Um begabten Jugendlichen in den ländlichen Regionen den Besuch einer höheren Schule zu ermöglichen, unterhielt das Bistum fünf Konvikte und Internate (in Trier von 1840 bis 1990, in Prüm von 1887 bis 1999, in Linz von 1945 bis 1973, in Boppard von 1904 bis 1972 und in Gerolstein von 1945 bis 1973). Im Vordergrund bei diesen Gründungen stand die Förderung des Priesternachwuchses; folglich wurden nur Jungen aufgenommen.
Bischöfliches Konvikt Trier
Foto: HA Schule
 
<< zurück weiter >>