Medientag 2017 für Pfarrbriefmacher im Bistum Trier

Bistumssynode und pfarrliche Kommunikation

Der vierte „Medientag für Pfarrbriefmacher im Bistum Trier“ wendet sich an alle, die an der Erstellung von pfarrlicher Kommunikation beteiligt sind, und lädt sie ins Tagungs- und Gästehaus der Barmherzigen Brüder, Nordallee 1, 54292 Trier ein. Der Tag hat eine doppelte Perspektive. Zum Einen bieten wir wieder viele spannende und hoffentlich auch lehrreiche Workshops zu Themen rund um die Erstellung des Pfarrbriefs an. Zum Anderen setzen wir wieder einen aktuellen thematischen Schwerpunkt, der sich in diesem Jahr – wie unschwer zu erkennen – aufdrängt: „Die Umsetzung der Synode und ihre konkreten Folgen für die Kommunikation in und mit der Pfarrei“. Man merkt: Es geht um mehr als nur um den Pfarrbrief. Es geht auch darum, wie man die Menschen in den Pfarreien „auf dem Laufenden hält“ – mit allen zur Verfügung stehenden Medien. Es geht darum, wie man mit guter Kommunikation zum Mitgestalten motivieren kann. Und es geht auch darum, mit den Skeptikern im Gespräch zu bleiben. Vorgestellt werden soll auch der Innovations-Förderpreis des Bistums Trier, mit dem neue Ideen und kreative Ansätze pfarrlicher Kommunikation gefördert werden sollen. Details des Programms und die Anmeldeunterlagen folgen zeitnah.

Neue „Fundgrube“ für Pfarrbriefredaktionen

Pfarrbrief-Redaktionsteams kennen das Szenario: Die ersten Texte und Fotos für den nächsten Pfarrbrief trudeln ein, der „rote Faden“ der Publikation ist ausgelegt, das Konzept steht. Doch rundum zufrieden ist man nicht. Irgendwie fehlt da noch der Blick über den Tellerrand der Heimatpfarrei, der Blick in die Bistumslandschaft. Der „Paulinus“-Bericht über das Engagement in der Flüchtlingshilfe würde dem Pfarrbrief gut zu Gesicht stehen. Genauso der Hinweis in den Bistumsnachrichten zum „klingenden Adventskalender“ für Blinde und Sehbehinderte. Oder der Artikel der Bistumspresse zum Thema Sterbehilfe. Oder der witzige Beitrag über die Weihnachtsmannfreie Zone…

Solch Suchenden wird jetzt geholfen – sozusagen auf einen Klick. Beim Medientag für Pfarrbriefmacher im Bistum Trier am 14. November 2015 im Robert Schuman Haus Trier hat „Paulinus“-Chefredakteur Bruno Sonnen über eine neue „Fundgrube“ an Texten und Fotos informiert. Dieser Themendienst für Pfarreien im Bistum Trier basiert auf einer Kooperation von Bischöflicher Pressestelle und „Paulinus“ – der Wochenzeitung im Bistum Trier – und den Anbietern von „Ingenius-Office“. Ein Pressedienst für das Pfarrbüro

Weiteres: