Kirche im Kino zeigt Kurzfilmrolle „Augenblicke“

Herzlich willkommen zum Programm 2017!

Unterhaltsam und besinnlich, liebenswürdig und gelegentlich ein bisschen böse: Kurzfilme dauern nur wenige Augenblicke. Und doch erzählen sie bewegende, manchmal erstaunliche Geschichten, stellen unbequeme Fragen, verblüffen unsere Wahrnehmung – und lenken unseren Blick auf existenzielle und soziale Themen.

Roger Willemsen schrieb in seinem Buch „Momentum“: es „…ist nicht nur ein persönliches Buch der Erinnerung, sondern zugleich eine einzigartige Anleitung, die entscheidenden Augenblicke unseres Lebens zu erkennen: Augenblicke von atmosphärischer Intensität stehen neben Entscheidungssituationen, Dialoge von großer Komik neben stillen Natur- und Kunstbetrachtungen. Kindheitsmomente neben Augenblicken der Liebe. Sind sie die Trittsteine im Lebenslauf? Sind sie das Glück?“

Manchmal werden AUGENBLICKE so zu Momenten, in denen die Ewigkeit anklingt...

Mehr zu den Kurzfilmen der "AUGENBLICKE" im PDF-Dokument

  • Hintergrund Switch

    Augenblicke ist ein Projekt, das überregional vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, Bereich Kirche und Gesellschaft in Bonn, mit Unterstützung des Katholischen Filmwerks organisiert wird, mit dem Ziel internationalen und vor allem auch jungen Filmautoren und Autorinnen ein Forum zu bieten. Dadurch gelingt es neuere, oft preisgekrönte Kurzfilmproduktionen überhaupt erst auf die Leinwand zu bringen.

    Die lokalen Kooperationspartner im Bistum Trier sind: der Arbeitsbereich Medienkompetenz im Bischöflichen Generalvikariat, die Medienläden in Trier, Koblenz und Saarbrücken, die Fachstellen für Katholische Erwachsenenbildung in Saarbrücken und Koblenz sowie die Katholische Hochschulgemeinde Koblenz und als externer Partner der Landesmediendienst Saarland e.V.

Weiteres: