"... Mit Gottes Hilfe bin ich bereit..."

In Dienst genommen für Gemeinde und Kirche

"Ich bin voll Dank gegenüber Jesus Christus, unserem Herrn, der mir für meinen Auftrag die Kraft gegeben hat. Denn er hat mich für vertrauenswürdig erachtet und in seinen Dienst genommen, ... er hat mit mir Erbarmen gehabt, weil ich (früher) nicht wusste, was ich tat. Ich kannte ihn ja noch nicht. Er, unser Herr, hat mir seine Gnade im Überfluss geschenkt und mit ihr den Glauben und die Liebe, die aus der Verbindung mit ihm erwachsen." (Paulus im Brief an Timoteus 1,12ff)

Dienst in der Kirche - so lässt dieser kurze Text aus dem Apostel-Brief erkennen - ist mehr als ein Job. Dienst in der Kirche verdankt sich auch Gottes Gnade und einer besonderen Berufung. Einer Berufung, die eigentlich allen Christinnen und Christen gilt...

Für besondere Dienste werden Frauen und Männer noch einmal besonders gesendet. Pastoral- und Gemeindereferentinnen und -referenten beauftragt der Bischof oder einer der Weihbischöfe in seinem Auftrage in einem eigenen Gottesdienst zu ihrem Dienst in der Seelsorge. Diakone und Priester empfangen das Sakrament der Weihe, bei dem der Bischof Gottes Geist auf sie herabruft, sie mit heiligem Öl salbt und ihnen (das ist das wichtigste Zeichen) die Hände auflegt.

Hier berichten wir von den letzten Beauftragungen und Weihe-Gottesdiensten im Bistum:

Priesterweihe 2016
Priesterweihe am 2. Juli 2016
Pastoral- und Gemeindereferenten 2016
Beauftragung am 27. August 2016
Ständige Diakone 2017
Weihe an Pfingstsamstag 2016
Weiteres: