Statut und Gremien der Aktion Arbeit

  • Die Aufgaben des Beirates sind:

    a) Beratung der inhaltlichen Positionen der Aktion Arbeit

    b) Beratung bei der Planung von Aktionen

    c) Festlegung der Vergaberichtlinien für den Vergabeausschuss

    d) Koordination von Initiativen der beteiligten Gruppierungen für die Aktion Arbeit

    Dem Beirat gehören an:

    a) der Bischöfliche Beauftragte als Leiter

    b) der Geschäftsführer

    c) Vertreter der katholischen Diözesanverbände

    d) ein Vertreter des Katholikenrates

    e) Vertreter von Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekten

    f) berufene Mitglieder

    Die Mitglieder des Beirates werden vom Bischöflichen Generalvikar für die Zeit von vier Jahren berufen. Die Vertreter der Gruppen c) und d) werden von den entsendenden Gruppierungen benannt. Die übrigen Mitglieder werden von der Arbeitsgruppe vorgeschlagen.

    Die Mitglieder des Beirats

    Thomas Berenz Referent Themenschwerpunkt Arbeit
    Beate Born Katholischer Deutscher Frauenbund
    Franz Dirr DJK - Sportjugend
    Cäcilie Fieweger Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands
    Prälat Franz Josef Gebert Caritasverband für die Diözese Trier e.V.
    Dr. Bernd Geisen Diözesanverband Kolpingwerk
    Dr. Ralf Korden Katholisches Büro Mainz
    Claus Schlösser Bund Katholischer Unternehemer
    Burkhard Löwe Diakonisches Werk
    Ruth Mareien de Bueno Katholische Arbeitnehmerbewegung
    Martina Messan Caritasverband für die Diözeses Trier e.V.
    Karl-Heinz Ney Tina e.V.
    Prälat Dr. Peter Prassel Katholisches Büro Saarland
    Mario Schäfer Bund der St. Sebastianus Schützenjugend
    Werner Sonntag Malteser Hilfsdienst
    Andrea Steyven Aktion Arbeit
    Manfred Thesing Katholikenrat
    Karl-Heinz Thieser KEB Dillingen
    Domvikar Dr. Hans Günther Ullrich Bischöflicher Beauftragter der Aktion Arbeit
    Egbert Ulrich Familienbund der Katholiken
    Susanne Kramer Berufsverband der Pastoralreferenten/-innen
    Hans-Joachim Bär St. Barbara-Bruderschaft
  • Die Aufgabe des Vergabeausschusses ist die Vergabe der Spendengelder auf der Grundlage der Vergaberichtlinien und der eingegangenen Projektanträge.

    Dem Vergabeausschuss gehören an:

    • der Bischöfliche Beauftragte als Leiter
    • der Geschäftsführer
    • der Vorsitzende des Diözesan-Caritasverbandes
    • ein Vertreter des Beirates
    • ein vom Bischöflichen Generalvikar berufenes Mitglied

    Die Mitglieder werden vom Bischöflichen Generalvikar für vier Jahre berufen.

    Die Mitglieder des Vergabeausschusses:

    • Domvikar Dr. Hans Günther Ullrich
    • Prälat Franz Josef Gebert
    • Andrea Steyven
    • Petra Erbrath
    • Karl-Heinz Ney

    In seiner letzten Sitzung vom 23. November 2017 hat der Vergabeausschuss

    109.140,00 € als Zuschüsse bewilligt.

    Caritas Trier; Stromsparcheck 10.000,00 €
    Ökumenische Arbeitslosen Initiative Vallendar; Lernbegleitung 1.750,00 €
    Initiativkreis Wärmestube Saarbrücken; Unterstützung von Langzeitarbeitslosen 7.000,00 €
    Haus der offenen Tür (HOT), Smarts-up Projekt 15.000,00 €
    CARITAS - Dienste und Arbeit; Familiencoaching/- management 10.000,00 €
    CARITAS - Dienste und Arbeit; Perspektive 17 4.290,00 €
    CARITAS - Dienste und Arbeit; Perspektivenbüro 16/17 3.000,00 €
    CARITAS - Dienste und Arbeit; Perspektivenbüro 17/18 4.000,00 €
    Familienbildungsstätte Neuwied 1; AGH Erziehung und Bildung 2.000,00 €
    Familienbildungsstätte Neuwied 2; Hauswirtschaft 2.000,00 €
    Familienbildungsstätte Neuwied 3; Vorbereitungskurs Hauswirtschafter/in 2.000,00 €
    Verein Berufliches und Soziales Lernen im Hunsrück e.V.; Ausbildung Tischlerwerk 13.100,00 €
    AliBi; Projektfinanzierung 30.000,00 €
    BÜS Trier; E- Fahrzeuge 5.000,00 €

    Außerordentliche Bewilligungen

    Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück e.V. 400,00 €
    KiTa gGmbH, Koblenz 365,94 €
    BÜS für Auszubildenden 550,00 €
  • In der Arbeitsgruppe werden die Positionen der Aktion Arbeit entwickelt, Veranstaltungen und Aktionen geplant und Konferenzen inhaltlich vorbereitet. Die Aufgaben der Arbeitsgruppe sind laut Statut:

    • die Detailkonzeption und Umsetzungsplanung von Aktionen,
    • die Beratung des Beauftragten und des Geschäftsführers.

    Der Arbeitsgruppe gehören an:

    • der Bischöfliche Beauftragte,
    • der Geschäftsführer,
    • weitere Mitglieder, die vom Bischöflichen Beauftragten nach der Bestätigung durch den Beirat für vier Jahre ernannt werden.

    Die Mitglieder der Arbeitsgruppe

    Thomas Berenz Referent Themenschwerpunkt Arbeit
    Hans Casel  
    Martina Messan Fachreferentin Diözesan-Caritasverband
    Andrea Steyven Geschäftsführerin Aktion Arbeit
    Manfred Thesing Vorsitzender Katholikenrat
    Domvikar Dr. Hans Günther Ullrich Bischöflicher Beauftragter
  • Die Evangelische Kirche im Rheinland und das Bistum Trier unterstützen seit über 30 Jahren mit ihren jeweiligen Arbeitslosenfonds die Bemühungen von Arbeitsloseninitiativen und Beschäftigungsgesellschaften um die Integration von Arbeitslosen in Arbeit.

    Darüber hinaus erheben Beide ihr Wort, wenn es um die Notwendigkeiten für und Belange von Betroffenen geht.

    Was liegt dann näher, als sich in seinem Überlegen und Wirken zusammenzufinden und gemeinsame Möglichkeiten auszuloten?

    Deshalb haben die Aktion Arbeit des Bistums Trier und die Evangelische Kirche im Rheinland vor ein paar Jahren eine gemeinsame Arbeitsgruppe gegründet, die sich mit dem Problem der Arbeitslosigkeit und dem Bereich der prekären Beschäftigung befasst. In dieser Gruppe sind auch Caritas und Diakonie vertreten. Es wurden gemeinsam Fachtagungen und Hintergrundgespräche veranstaltet, Modellprojekte durchgeführt und Positionspapiere erarbeitet.

    Sichtbare Ergebnisse dieser Zusammenarbeit sind unter anderem:

  • "Dekanatsbeauftragte" für die Aktion Arbeit gibt es seit 2009. Ihre Aufgabe ist es, die Aktion Arbeit und ihr Anliegen in der Fläche des Bistums, konkret in einem Dekanat, lebendig werden zu lassen.

    Es geht um Fragen wie:

    • was kann eine Pfarrei
    • ein Verband
    • ein Dekanat
    • eine Messdienergruppe
    • ein Kirchenchor
    • was können Firmlinge oder
    • silberne Priesterjubilare

    angesichts der Herausforderung Arbeitslosigkeit tun.

    Und zwar nicht theoretisch und allgemein, sondern ganz praktisch und konkret.

    Die Dekanatsbeauftragten sollen nicht in erster Linie alles selbst organisieren, sondern Anregungen geben, Informationen vermitteln, als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung stehen.

    Die Dekanatsbeauftragten

    Alexander Just Dekanat Andernach-Bassenheim
    Pfarrer Bernhard Schork Dekanat Bernkastel
    Rudolf Düber Dekanat Kirchen
    Diakon Martin Nober Dekanat Konz-Saarburg
    Rainer Stuhlträger Dekanat Losheim-Wadern
    Pfarrer Helmut Schmidt Dekanat Mayen-Mendig
    Reimund Leg Dekanat Merzig
    Dr. Clemens Keller Dekanat Neunkirchen
    Christoph Hof Dekanat Remagen-Brohltal
    Maria-Theresia Lohse Dekanat Rhein-Wied
    Reinhold Hedrich Dekanat Saarlouis
    Anna Rosa Werle Dekanat Simmern-Kastellaun
    Tina Wagner Dekanat Sulzbach
    Stefanie Peters Dekanat Vulkaneifel
    Franz-Josef Mertes Dekanat Wittlich
Weiteres: