Bistum Trier
Dienstag, 28. November 2017

Antworten finden

Priesterseminar lädt am Priesterberuf Interessierte zu Informationstagen ein

Trier – Paul Doyran (17) war verunsichert. Ob Priester der richtige Beruf für ihn sein könnte? Ob es da noch andere Menschen gibt wie ihn, die sich das vorstellen könnten? Und wenn ja, wie denken sie? Viele Fragen, mit denen er im vergangenen Jahr zu den Informationstagen für Interessierte am Priesterberuf gegangen ist, um Antworten zu finden. „Ich war nicht mehr alleine – das hat mir sehr geholfen“, sagt Doyran.

Von Freitag, 8. Dezember bis Sonntag, 10. Dezember, können erneut junge Männer im Alter zwischen 16 und 35 Jahren im Bischöflichen Priesterseminar Trier mehr über den Priesterberuf und die Berufung erfahren. Dazu laden das Bischöfliche Priesterseminar und die Diözesanstelle „Geistlich leben“ im Bistum Trier ein. Der stellvertretende Leiter des Priesterseminars, Subregens Oliver Laufer-Schmitt und Spiritual Pfarrer Ulrich Laux begleiten durch das Wochenende.

Gemeinsam Gottesdienst feiern, sich mit Gleichgesinnten austauschen und ins Priesterseminar hineinschnuppern: Doyran war besonders von der Atmosphäre im Seminar überrascht, dort, wo auch das Felixianum, das einjährige Orientierungs- und Sprachenjahr im Bistum Trier angeboten wird. „Ich dachte, man lernt und lebt dort ziemlich alleine. Ich wusste nicht, dass es so eine zusammenhaltende familiäre Gemeinschaft ist.“ An den Informationstagen sind die Teilnehmer im Priesterseminar (Jesuitenstraße 13) untergebracht. Es entstehen keine Kosten für die Interessierten.

Die Anmeldung ist möglich per E-Mail an subregens(at)ps-trier.de oder bei Subregens Oliver Laufer-Schmitt, Bischöfliches Priesterseminar Trier, Jesuitenstraße 13, 54290 Trier. Dort gibt es auch weitere Informationen, ebenso unter www.ps-trier.de und unter www.geistlichleben.de

(lb)

Weiteres:

News Details