Bistum Trier
Samstag, 26. August 2017

"Bewahren Sie sich Ihre Entdeckerfreude"

Weihbischof Brahm beauftragt neun Pastoral- und Gemeindereferenten

Trier/Koblenz/Saarbrücken – Neun neue Seelsorgerinnen und Seelsorger hat der Trierer Weihbischof Robert Brahm am 26. August in einem Gottesdienst im Trierer Dom beauftragt. Damit beginnt nach ihrer berufspraktischen Zeit nun der Dienst in verschiedenen Pfarreien und Dekanaten des Bistums Trier für die drei Pastoralreferentinnen und sechs Gemeindereferenten und -referentinnen. Die Feier stand unter dem Leitwort „Wenn ihr von ganzem Herzen nach mir fragt, lasse ich mich finden“. Beauftragt wurden Franziska Bönneken, Jana Diefenbach, Christiane Herrig, Jeffrey Merker, Maike Merker, Markus Ullmann zu Gemeindereferentinnen und –referenten und Melanie Kammerer, Annalena Kiefer und Angela Schmidt zu Pastoralreferentinnen.

„Gehen Sie mit viel Kraft und Vertrauen auf Gott in Ihren Dienst und seien Sie sicher, dass wir hinter Ihnen stehen und für Sie beten“, sagte Weihbischof Brahm den Berufsanfängern in seiner Predigt. Sowohl die Lesung aus dem Buch Jeremia als auch das Matthäusevangelium des Tages seien Texte, die vor der Versuchung warnten, nach Ämtern und Würden zu streben, um sich über andere zu erheben und sich als etwas ‚Besseres‘ zu erachten.

Jesus kritisiere darin den Dünkel und die Eitelkeit der Schriftgelehrten, die anderen vorschrieben, woran sie sich selbst nicht hielten. Vielmehr sollten die Menschen einander als Geschwister sehen und vor allem nach dem Wort Gottes handeln. Die Bibelstellen seien vielleicht auf den ersten Blick nicht besonders erbauliche Texte für junge motivierte Berufseinsteiger, sagte Brahm, doch auf den zweiten Blick seien sie sehr wohl ein Geschenk und eine Orientierung für die neuen Pastoral- und Gemeindereferenten. Denn sie erinnerten daran, dass Gott die entscheidende Größe sei, an der sich gerade auch das pastorale Handeln ausrichten müsse.

„Auch die Menschen, die in der Kirche mit ihren Strukturen arbeiten, unterliegen solchen Versuchungen. Aber es geht nicht um Machtapparate, sondern um das Wort Jesu. Gerade in der Zeit der Synoden-Umsetzung wollen wir noch einmal bewusst das Zeichen setzen, dass der Glaube die Aufgabe und das Werk jedes Getauften ist“, erläuterte Brahm. Er wünsche den neuen Pastoral- und Gemeindereferenten auf ihrem künftigen Berufsweg, dass sie den Glauben aktiv mit den Menschen gestalten mögen.

Diesen Gedanken griff anschließend auch Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg bei der Verleihung der Urkunden in der Cafeteria des Bischöflichen Generalvikariats auf. „Ich freue mich, dass Sie sich der Herausforderung der Synoden-Umsetzung stellen. Wir sind eine lebendige Kirche, eine Kirche, die auch Fehler macht. Aber unsere und Ihre wesentliche Aufgabe ist es, die Menschen im Bistum zu begleiten, zu unterstützen und zu fördern, die Kirche vor Ort gestalten.“ Er ermunterte die Berufseinsteiger: „Bewahren Sie sich die Entdeckerfreude des Anfangs!“

Auch Vertreterinnen und Vertreter der beiden Berufsverbände gratulierten den neun neuen Kolleginnen und Kollegen. Die gingen humorvoll auf ihre dreijährige berufspraktische Ausbildung in den Pfarreien und Dekanaten des Bistums ein und bedankten sich bei ihren Ausbildungsleitern und allen, die am Tag der Feier mitwirkten.

Weitere Informationen gibt es unter: www.bistum-trier.de/personal/ausbildung-pastoraler-berufe und beim Bistum Trier, Mustorstraße 2, 54290 Trier, Tel.: 0651-7105-518, E-Mail: steffen.stutz(at)bgv-trier.de

Mehr Informationen zu den neuen Kolleginnen und Kollegen finden Sie hier.

Weiteres:

News Details