Bistum Trier
Dienstag, 12. Dezember 2017

Brückenpreis für Familienpatenschaften

Ministerpräsidentin Dreyer zeichnet Caritasverband Westeifel aus

Trier – Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat den Caritasverband Westeifel mit dem Brückenpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. In der Kategorie „Bürgerschaftliches Engagement von Jung und Alt“ erhält er den Preis für sein Projekt „Wellcome und Familienpatenschaften“. Mit diesem Projekt werden Familien mit kleinen Kindern im Vulkaneifelkreis unterstützt.

 

Im Rahmen einer Feierstunde in der Staatskanzlei in Mainz überreichte Ministerpräsidentin Dreyer die Auszeichnung an die Ehrenamtlichen und Verantwortlichen des Caritasverbandes Westeifel e.V., die vom ersten Kreisbeigeordneter des Landkreises Vulkaneifel, Alois Manstein, begleitet wurden.

Geehrt wurden mehrere Projekte und Initiativen, die mit guten Ideen und neuen Ansätzen den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. „Mit dem Brückenpreis, dem höchsten Engagementpreis des Landes, will ich die Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements in unserem Land sichtbar machen und Danke sagen. Mir ist es ein ganz besonderes Anliegen, die vielen Engagierten und ihre Arbeit öffentlich zu würdigen“, betonte die Ministerpräsidentin. Neben einem Pokal, der einer stilisierten Brücke nachempfunden ist, erhielten die Preisträger zur Unterstützung ihres Engagements 1.000 Euro. Außerdem sind sie zusätzlich für den Deutschen Engagementpreis 2018, dem bundesweiten Dachpreis für freiwilliges Engagement, nominiert.

Im Projekt „Wellcome- und Familienpatenschaften im Vulkaneifelkreis“ des Caritasverbandes übernehmen ehrenamtlich Engagierte die Rolle von Familienpaten und „Wellcome-Engeln“ und unterstützen dabei insbesondere Alleinerziehende, sehr junge Eltern, Mehrkinderfamilien, zugezogene Familien, Eltern mit einem behinderten Kind und Familien mit Migrationshintergrund. Wellcome-Engel leisten praktische Hilfe bei Eltern mit einem Neugeborenen. Sie unterstützen im Alltag oder hüten das Baby ein- bis zweimal wöchentlich. Familienpaten entlasten Eltern durch Betreuung größerer Kinder und individuelle Hilfestellung. Bei den Ehrenamtlichen handelt es sich um Menschen mittleren Alters oder im Seniorenalter, die ihre Lebenserfahrung und zeitliche Ressourcen sinnvoll einsetzen. Alle Beteiligten profitieren.

Interessierte, die sich ebenfalls motiviert fühlen, ihre Zeit sinnvoll für andere Menschen einzusetzen und Familien mit Kindern Zeit zu schenken, können sich an den Caritasverband in Daun wenden. Ebenso besteht die Möglichkeit das Projekt finanziell mit einer Spende zu unterstützen unter dem Kennwort Wellcome/Familienpatenschaften: Spendenkonto Pax Bank BIC GENODED1PAX und IBAN DE32 3706 0193 3003 9390 99. Auch Eltern, die Unterstützung und Entlastung wünschen, können sich an die Koordinatorin Irmgard Olk wenden: i.olk@caritas-westeifel.de, Tel.: 06592-95730, Mehrener Straße 1, 54550 Daun.

(red)

Weiteres:

News Details