Bistum Trier
Donnerstag, 7. Dezember 2017

Frieden in die Welt tragen

Pfadfinder holen Friedenslicht aus Bethlehem nach Deutschland

Trier/Koblenz/Saarbrücken – Ein klares Zeichen für Frieden und Völkerverständigung: Das möchten Pfadfinderinnen und Pfadfinder auch dieses Jahr wieder mit der Friedenslichtaktion setzen. Seit 1986 wird bei der Aktion eine kleine Flamme in der Geburtskirche Jesu in Bethlehem entzündet und nach Wien in Österreich gebracht. Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus mehr aus 30 europäischen Ländern bringen das Licht von dort in ihre Heimat, um es den Menschen weiterzugeben. Auf den über 3.000 Kilometern, die das Friedenslicht zurücklegt, überwindet es viele Mauern und Grenzen – das greift auch das diesjährige Motto „Auf dem Weg zum Frieden“ auf. Im Bistum Trier gibt es zahlreiche Aussendungsgottesdienste und Feiern, beispielsweise diese:

Samstag, 16. Dezember, 18.30 Uhr, in der Pfarrkirche St. Markus in Wittlich mit den Georgspfadfindern.

Sonntag, 17. Dezember, 17 Uhr, Marienburg bei Zell mit dem Jugendchor B53; um 17 Uhr, in der Jugendkirche eli.ja in Saarbrücken und um 18 Uhr, in der Pfarrkirche Sankt Maternus in Trier Heilig-Kreuz.

Montag, 18. Dezember, um 19 Uhr, in Buchholz, am selben Tag um 19 Uhr, in der Pfarrkirche Kröv mit der Band B 53, und um 18 Uhr in Sankt Ägidius in Boppard.

Dienstag, 19. Dezember, um 18 Uhr, in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Blankenrath.

Mittwoch, 20. Dezember, 17 Uhr, in Sankt Johannes in St. Ingbert-Rohrbach und um 18 Uhr, in Sankt Wendelin in Blankenheim-Rohr.

Freitag, 22. Dezember, 18.30 Uhr, in Neuwied im Pfadfinderheim Oberbieber.

Sonntag, 24. Dezember, um 17 Uhr, in Sankt Gervasius und Protasius in Perl.

Weitere Informationen gibt es unter www.friedenslicht.de, auf Facebook: www.facebook.com/friedenslicht.aus.betlehem, auf Twitter: www.twitter.com/friedenslicht, und auf Instagram: www.instagram.com/friedenslicht.

(sb)

Weiteres:

News Details