Bistum Trier
Donnerstag, 30. November 2017

Kühlschrank zum 2000. Stromspar-Check

Vorzeigeprojekt spart Energie und entlastet einkommensschwache Haushalte

Koblenz - Freudestrahlend nahm Familie Müßig aus Koblenz einen neuen umweltfreundlichen Kühlschrank in Empfang. Die vierköpfige Familie war der 2000. Koblenzer Haushalt, der den Stromspar-Check nutzte, ein bundesweites Vorzeigeprojekt des Deutschen Caritasverbandes, der Energie- und Klimaagenturen sowie des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

„Das Projekt läuft bereits seit Anfang 2009“, erklärt Hermann Trapp von der "Caritas für Menschen in Beschäftigung gGmbH" (CarMen). „Teilnahmeberechtigt sind alle Menschen, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld beziehen.“

Die speziell geschulten Serviceberater für Energie- und Wasserspartechnik führen beim ersten Hausbesuch eine Bestandsaufnahme sowie eine Analyse des Verbraucherverhaltens durch. Beim zweiten Besuch erteilen sie anhand eines Mess- und Auswertungsprotokolls qualifizierte Ratschläge zum Stromsparen und händigen Energiesparlampen, schaltbare Steckerleisten, TV-Abschalter und andere Geräte aus. Diese kostenlosen Soforthilfen können einen Wert von bis zu 72 Euro haben.

Zum besonderen Anlass des 2000. Stromspar-Checks gab es eine kleine Feierstunde im Kundenzentrum der evm in der Koblenzer Schlossstraße, zu der auch Kooperationspartner, Sponsoren sowie Vertreter der Kommunen und der Jobcenter eingeladen waren.

„Der Stromspar-Check ist ein vorbildliches Projekt mit enormer Nachhaltigkeit“, betonte Marcelo Peerenboom, Pressesprecher der evm. „Die Besonderheit ist, dass neben dem Aspekt des Umweltschutzes insbesondere Haushalte mit geringem Budget unterstützt werden.“

Dank der Unterstützung durch die evm, die Firma Daffertshofer und die CarMen gGmbH steht in der Küche von Familie Müßig ab sofort eine neue Kühl-Gefrierkombination. „Durch den Stromspar-Check bekamen wir viele nützliche Tipps“, strahlt Daniela Müßig. „Mit den eingebauten Energiesparlampen und vor allem dank des neuen Kühlschranks sparen wir pro Jahr ca. 420 Euro.“ Als weiteres Bonbon erhielt die Familie einen 100-Euro-Gutschein von book-n-drive, einem innovativen Car-Sharing-Unternehmen.

Auch die Gesamtzahlen seit Projektbeginn können sich mehr als sehen lassen. In Koblenz und Umgebung werden nun jährlich 1.078.500 KWh Strom, 700.000 kg CO2 sowie 28,5 Mio. Liter Wasser eingespart. Darüber hinaus wurden in den teilnehmenden Haushalten Soforthilfen im Wert von ca. 145.000 Euro eingebaut.

„Wir hoffen, dass auch weiterhin viele Bürger den Stromspar-Check nutzen", resümiert Hermann Trapp. „Schließlich konnte jeder teilnehmende Haushalt im Schnitt 191 Euro pro Jahr an Strom- und Wasserkosten einsparen."

Weitere Informationen gibt es bei CarMen gGmbH, Hermann Trapp, Im Acker 23, 56072 Koblenz, Tel.: 0261 91160-11, E-Mail: trapp(at)carmenggmbh.de und im Internet unter www.stromspar-check.de

(red)

Weiteres:

News Details