Bistum Trier
Freitag, 22. Dezember 2017

Mehr Raum für neue Ideen

Koblenzer St. Franziskus-Schule bezieht neuen Erweiterungsbau

Koblenz – Ende Oktober wurde der Grundstein für den Erweiterungsbau der St. Franziskus-Schule in Koblenz gelegt. Ab Januar können die Schüler der integrativen Realschule Plus mit angeschlossener Fachoberschule in der Trägerschaft des Bistums Trier das neue Gebäude beziehen. 14 Fachräume, eine Mensa und ein Raum der Stille sind hier entstanden.

Insbesondere durch das Ganztagsangebot und dem sanierungsbedingten Abrisses eines Gebäudes sei die Erweiterung schon seit Jahren notwendig geworden, berichtet Schulleiter Dirk Johann. Bis Ende Februar sollen nun alle neuen Räume bezogen werden. Etwa neun Millionen Euro wurden in den barrierefreien Erweiterungsbau und in die Umstrukturierungsmaßnahmen im bestehenden Gebäudekomplex investiert.

Besonders stolz ist der Schulleiter auf die so genannten Lernflure: „Hier können die Schüler in einer hellen Umgebung eigenverantwortlich lernen, in Kleingruppen arbeiten und durch Hotspots auch im Internet recherchieren.“ Ihm gefalle zudem die Möglichkeit, den Eingangsbereich in eine große Aula verwandeln zu können. Alle Räume sind multifunktional nutzbar. „Ein wahres Schätzchen ist der Raum der Stille. Er ist etwa 100 Quadratmeter groß, mit Parkett ausgelegt und kann durch Türen im Sommer nach außen erweitert werden“, erklärt Johann. Hier können Gottesdienste gefeiert werden oder auch Religionsunterricht stattfinden. „In der 36-jährigen Geschichte der Schule hatten wir nie solch einen Raum.“

Daneben gibt es jetzt neue Fachräume für Naturwissenschaften, Musik, Kunst, Werken, textiles Gestalten, eine Lehrküche und eine Bibliothek mit Laptop-Arbeitsplätzen. Auch die Verwaltung zieht in das neue Gebäude. Die alten Büros werden zu Kursräumen umgebaut.

Nach dem Umzug werden die Außenanlagen ebenfalls verändert. In Zukunft wird es zwei Schulhöfe geben: Einer dient der Ruhe und Erholung und wird mit Grasflächen und vielen Bäumen gestaltet. Der zweite Schulhof bietet einen aktiven Rahmen mit Tischtennisplatten, Tischkickern und einem Minispielfeld für Fuß- und Basketballspiele. Die Arbeiten am Aktivschulhof beginnen, sobald auch die letzten Container, in denen bisher Klassenräume und auch die Mensa untergebracht waren, abtransportiert wurden.

Durch den Erweiterungsbau gibt es auch neuen Raum für neue Ideen. So wird es im Schuljahr 2018/19 zum ersten Mal eine Ganztagsklasse mit dem Schwerpunkt „Chor“ geben. Die Jungen und Mädchen in der fünften Klassen werden jeden Tag in den Genuss einer Musikeinheit kommen. Dreimal pro Woche gibt es eine Hörschulung und Stimmbildung in Kleingruppen sowie praxisorientierten Musikunterricht durch Musiklehrerinnen und -lehrer der Schule. Zweimal pro Woche findet eine gemeinsame Chorprobe mit Regionalkantor Manfred Faig von der Singschule Koblenz statt. Des Weiteren sind Konzerte und Auftritte der Klasse und musikalische Projekte in Kooperation mit der Singschule geplant. Der Schwerpunkt begleitet die Schülerinnen und Schüler drei Jahre bis zur siebten Klasse.

Jugendliche in der zehnten Klassenstufe, die sich für die Fachoberschule interessieren und ihre Eltern sind am 11. Januar zu einem Informationsabend um 19.30 Uhr in die St. Franziskus-Schule (Thielenstraße 3) eingeladen. Für Viertklässler und ihre Eltern findet am 12. Januar um 17 Uhr eine Informationsveranstaltung statt. Weitere Informationen gibt es im Sekretariat unter Tel.: 0261-5792518-0 oder auf www.franziskusschule-koblenz.de.

(jf)

Weiteres:

News Details