Bistum Trier
Dienstag, 14. November 2017

Segen sein für katholische Christen in Minderheitensituationen

Bischof Ackermann bittet um Spende am Diaspora-Sonntag

Trier – Bischof Dr. Stephan Ackermann hat die Menschen im Bistum Trier dazu aufgerufen, am kommenden Sonntag, 19. November, die Diaspora-Aktion des Bonifatiuswerkes mit ihrer Spende und ihrem Gebet zu unterstützen. Sein Aufruf  wurde am 12. November in allen Gottesdiensten verlesen. Am Diaspora-Sonntag zeigen die katholischen Christen ihre Solidarität mit den Glaubensgeschwistern, die in Deutschland, Nordeuropa und in Estland, Lettland und Litauen in einer extremen Minderheitensituation ihren Glauben leben. Auch im Bistum Trier gibt es Diaspora. Dieses Jahr steht die Aktion unter dem Leitwort „Keiner soll alleine glauben. Unsere Identität: Segen Sein.“ „Unsere Identität: Segen sein“, die Kollekte ist bestimmt für katholische Minderheiten, die in der Diaspora leben. Sie setzen sich beispielsweise engagiert für ihre Mitmenschen ein und unterstützen alte, einsame und pflegebedürftige Menschen. In den weitläufigen Pfarreien Skandinaviens geben Gläubige die Botschaft Gottes weiter und wollen auf diese Weise ein Segen sein.

(dk)

Weiteres:

News Details