ZDF - Sonntag, 19. November 2017 - 09:30 bis 10:15 Uhr -

Katholischer Gottesdienst

Themenbereich: Kirche

Am ersten Welttag der Armen, dem 19. November, überträgt der ORF den Gottesdienst aus dem Caritas Schulzentrum in Graz. Bischofsvikar Hermann Glettler feiert mit der Gemeinde.
[ UT ]

Interreligiöse und internationale Projekte sind in dem Zentrum Basis für eine positive Lebensbewältigung, Bildung wird als Chance für ein erfolgreiches, selbstbestimmtes Leben gesehen. Im Geist der Bilder von Armut, wie sie Papst Franziskus in seinem Schreiben zum Welttag der Armen beschreibt, bringen ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas, Schülerinnen und Schüler sowie sozial engagierte Menschen die Gedanken ihres täglichen Wirkens für Menschen in Not mit. Das Evangelium hält uns den "Umgang mit den Talenten" vor Augen - die Erfahrung, dass Gott uns etwas zutraut, lässt uns in unserem Leben Zutrauen fassen. Im Wirken als Caritas wird das Zutrauen zu einem wichtigen Motor: Menschen, die in ihrem Leben gescheitert sind, die Brüche in ihrer Existenz erlebt haben, brauchen das Zutrauen, um gemeinsam die nächsten Schritte zu schaffen. Menschen, die sich freiwillig für andere einsetzen, erleben Zutrauen, dass sie ihre Talente und Fähigkeiten gestaltend einsetzen können. Für die Caritas meint "Zutrauen > Angst" eine positive und ernsthafte Zukunftsperspektive, wenn es darum geht, an einer tragfähigen und solidarischen Gesellschaft mitzubauen. So ist auch der Ort für den Gottesdienst gewählt, ein Caritas Schulzentrum, wo jährlich an die 400 Schülerinnen und Schüler unterschiedlichster Herkunft auf das Wirken in sozial verantwortlichen Berufen vorbereitet werden.

Weiteres:
 /section>