Verordnungen und Bekanntmachungen - Sonntag, 1. Oktober 2017 - Jahrgang: 161 - Artikel: 154

Buch- und Büchereisonntag

Der erste Sonntag nach dem Fest des Hl. Karl Borromäus (5. November) wird in den Diözesen traditionell als „Buchsonntag“ gefeiert. Diese Bezeichnung geht zurück auf den 1925 von der damaligen Fuldaer Bischofskonferenz eingeführten „Borromäussonntag“. An diesem Tag soll auf die Tätigkeit der Katholischen öffentlichen Büchereien vor Ort und des Borromäusvereins in Bonn aufmerksam gemacht werden.

Der diesjährige Buch- und Büchereisonntag fällt auf den 5. November.

Rund 160 Katholische öffentliche Büchereien (KÖB) gibt es im Bistum Trier. Sie sind in Trägerschaft von Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften und werden von rd. 1.200 zumeist ehrenamtlich tätigen Büchereimitarbeiterinnen und -mitarbeitern geleitet und betreut. Ihr Engagement ist getragen von der Begegnung mit den Menschen, der Beratung und der Literaturvermittlung vor Ort, begleitet und unterstützt von zahlreichen Veranstaltungen für alle Altersgruppen.

Zum Buchsonntag hat der Borromäusverein wieder eine Arbeitshilfe zur Gottesdienstgestaltung zusammengestellt.

Die Arbeitshilfe 2017 enthält Predigtanregungen und Materialien zu Wort-Gottes-Feiern für Kinder, Erwachsene und für Bücherei-Teams. Die verschiedenen Elemente sind das ganze Jahr über einsetzbar.

Die Arbeitshilfe zum Buchsonntag kann im Internet (www.borromaeusverein.de/borromaeusverein/unsere-publikationen/#c242  als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

Die Kollekte am 5./6. November 2017 ist für die katholischen Büchereien bestimmt, wobei die Hälfte der Kollekte für die örtliche Bücherei zu verwenden ist. Die andere Hälfte wird über die Rendantur an die Bistumskasse abgeführt. Eine Pfarrei, die keine eigene Bücherei unterhält, liefert die gesamte Kollektensumme an das Bistum ab.

Die Kollekte ist zweckbestimmt, d. h., diese Mittel erhält die Bücherei zusätzlich zu dem Betrag, der im Haushalt der Kirchengemeinde vorgesehen ist.

Weitere Informationen sind auch erhältlich beim Bischöflichen Generalvikariat, SB 3: Kommunikation und Medien, Arbeitsbereich Medienkompetenz/Büchereiarbeit, Mustorstraße 2, 54290 Trier, Telefon (06 51) 71 05-2 59, Telefax (06 51) 71 05-5 20, EMail: buechereiarbeit(at)bgv-trier.de

 

Trier, den 22. August 2017

 

Das Bischöfliche Generalvikariat

Weiteres:
 /section>