Erlasse des Bischofs - Mittwoch, 1. November 2017 - Jahrgang: 161 - Artikel: 168

Dekret zur Aussetzung der Umsetzung der Visitationsordnung für das Bistum Trier

Der Prozess zur Umsetzung der Ergebnisse der Diözesansynode auf der Grundlage des Abschlussdokuments (KA 2016 Nr. 120) macht es aus personalwirtschaftlichen Gründen erforderlich, die weitere Durchführung von Visitationen in den Visitationsbezirken des Bistums Trier auszusetzen.

Daher verfüge ich wie folgt:

1. Die Anwendung der Visitationsordnung für das Bistum Trier vom 10. Mai 2007 (KA 2007 Nr. 95), zuletzt geändert am 17. Oktober 2007 (KA 2007 Nr. 240), wird nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen ausgesetzt.

2. Von der Aussetzung ausgenommen sind die Verpflichtungen nach § 4 Absatz 2 der Visitationsordnung für das Bistum Trier. Insbesondere sind die Kirchenbücher und die Konten nach bisheriger Maßgabe zu prüfen.

3. Über die Prüfungen nach Ziffer 2 erstellt der Visitator einen Bericht für den Bischof und für den Generalvikar.

4. Die Aussetzung wird verfügt für die Zeit vom 1. November 2017 bis zum 31. Dezember 2019.

 

Trier, den 24. Oktober 2017

 

(Siegel)

Dr. Stephan Ackermann

Bischof von Trier

Weiteres:
 /section>