Donnerstag, 18. Mai 2017

2286 Menschen wurde geholfen

Lebensberatung Simmern legt Jahresbericht 2016 vor

Simmern – 1168 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben im vergangenen Jahr Unterstützung bei der Lebensberatung in Simmern gesucht. Weitere 1118 Personen nahmen an Angeboten wie Elternkursen, offenenen Sprechstunden oder Weiterbildungen teil. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Jahresbericht 2016 der Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle des Bistums Trier hervor.

Das Team um Leiterin Beate Dahmen erbrachte 2016 insgesamt 505 Leistungen, die durchschnittliche Beratungsdauer pro abgeschlossenem Fall betrug 6,48 Stunden.

Kinder und Jugendliche suchten vor allem Hilfe bei Erschöpfung, Überlastung und Unsicherheit im Erziehungsverhalten der Eltern und bei deren Scheidung, Trennung oder sonstigen Partnerschaftskonflikten. Über die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen, die Kontakt zur Lebensberatung hatten, lebten nicht in ihrer Ursprungsfamilie. Die wichtigsten Themen bei Erwachsenen waren  problematische Kommunikation und Konfliktlösung mit dem Partner, familiäre, gesundheitliche, berufliche oder finanzielle Überlastung sowie die Bewältigung von Trennungen und anderen kritischen Lebensereignissen.

Eines der Angebote der Beratungsstelle Simmern ist der Gruppentreff „Willkommen im Leben“ für Mütter und Väter gemeinsam mit Kindern im Alter von bis zu zwei Jahren. Hierbei sollen die Eltern unterstützt, informiert und beraten werden, Erfahrungsaustausch sowie Spiel und Freude mit dem Kind stehen im Vordergrund. 2017 findet „Willkommen im Leben“ an acht Terminen statt.

Außerdem wurden im Jahresbericht die zentralen Ergebnisse der Wir.EB-Studie des Instituts für Kinder- und Jugendhilfe (IKJ) Mainz vorgestellt. Ziel des auf zweieinhalb Jahre ausgelegten Projektes, das von der „Stiftung Mensch“ gefördert wurde, war es, praxisgerechte Evaluationsinstrumente für die Beratung zu entwickeln, welche unmittelbare Aussagen zur Wirksamkeit von Erziehungsberatungsprozessen ermöglichen. Die Studie, an der alle 20 Lebensberatungsstellen des Bistums Trier teilnahmen, zeigte eine breite Wirksamkeit der Erziehungsberatung mit hoher Zufriedenheit derjenigen, die sich an die Beratungsstellen wenden.

Die Gesamtkosten von rund 400.000 Euro für die Lebensberatungsstelle trug 2016 als Träger zu 50,8 Prozent das Bistum Trier, zu 30,8 Prozent der Rhein-Hunsrück-Kreis und zu 18,4 Prozent das Land Rheinland-Pfalz. Für die Ratsuchenden ist die Beratung kostenfrei. Die Lebensberatung Simmern hat ihren Sitz in der Gerbereistraße 4 und ist telefonisch unter 06761-4344 zu erreichen.