Dienstag, 4. April 2017

Die gesamte Lutherbibel lesen

Ökumenisches Projekt in Welschnonnenkirche – Einladung zum Mitmachen

Die Lesung der Lutherbibel findet in der Trierer Welschnonnenkirche statt.

Trier – Die gesamte Lutherbibel lesen: Das haben sich das katholische Dekanat und die Evangelische Kirchengemeinde in Trier vorgenommen. Zusammen mit der Marianischen Bürgersodalität und dem Förderverein der Welschnonnenkirche laden die Verantwortlichen vom 28. April bis 5. Mai zu diesem ökumenischen Projekt ein. Gleich drei Anlässe stehen dahinter: Die Welschnonnenkirche feiert das 300. Jahr ihres Bestehens, Katholiken wie Protestanten gedenken „500 Jahre Reformation“ und das Bistum Trier feiert die Heilig-Rock-Tage. Die Lesung findet täglich zwischen 8 und 20 Uhr in der Welschnonnenkirche in der Trierer Flanderstraße statt. Jeweils um 20 Uhr findet ein Tagesabschluss mit einem Bibliolog (interaktive Auslegung eines Bibeltextes) statt.

"Mit seinem Grundsatz ‚Sola scriptura - Allein durch die Schrift‘ - hat Martin Luther die Heilige Schrift neu in den Blick genommen und ihre Bedeutung ins Bewusstsein der Gläubigen beider Konfessionen gerückt.“, erklärt Pfarrer Thomas Luxa von der Evangelischen Kirchengemeinde. Damit habe er einen wichtigen ökumenischen Impuls gesetzt. Katja Bruch, Dekanatsreferentin im Dekanat Trier, ergänzt: „Diesen Impuls wollen auch wir setzen, wenn wir den Reichtum und den Schatz der biblischen Worte, die Christen auf der ganzen Welt vereint, in ihrer ganzen Fülle erklingen lassen.“ Bruch und Luxa hoffen, dass viele Menschen aus der Stadt Trier, dem Bistum und dem Kirchenkreis sich an der Lesung beteiligen: Wer Interesse hat, eine halbe Stunde der Vorlesezeit zu übernehmen, kann sich entweder beim Dekanat Trier (E-Mail: dekanat.trier(at)bistum-trier.de, Tel.: 0651-9794190) oder der Evangelischen Kirchengemeinde (Tel.: 0651-99491200) melden oder sich online eintragen unter http://bibellesungtrier.simplybook.it/v2/#.

(JR)