Montag, 23. Mai 2016

Die Umsetzung beginnt

Steuerungsgruppe zur Umsetzung der Synodenergebnisse nimmt Arbeit auf

Trier – Die Steuerungsgruppe zur Umsetzung der Synodenergebnisse hat am 20. Mai ihre Arbeit aufgenommen. Der Gruppe gehören Generalvikar Dr. Georg Bätzing, Dr. Gundo Lames (Direktor des Strategiebereichs „Ziele und Entwicklung“ im Bischöflichen Generalvikariat Trier), Lydia Schmitt für die Gesamt-Mitarbeitervertretung sowie die bisherige Synoden-Moderatorin Anja Peters als „Gewährsfrau“ der Synode an. An dem Treffen nahmen auch Christian Heckmann als Prozessleitung sowie als externer Berater Michael Kempf teil.

Entscheidungen zur Umsetzung der Synodenergebnisse werden auf Ebene der Leitungskonferenz des Bistums getroffen. Gelenkt wird die Umsetzung von der Steuerungsgruppe. Die Prozessleitung und damit das operative Geschäft liegt beim bisherigen Synodensekretär Christian Heckmann. Unterhalb der Prozessleitung bearbeiten Umsetzungsgruppen die verschiedenen Arbeitsaufträge. Die Mitarbeitervertretung wird gemäß der Mitarbeitervertretungsordnung beteiligt; die diözesanen Räte sind vor Richtungsentscheidungen zu hören und deren Voten sind zu berücksichtigen.

Bis Oktober will die Leitungskonferenz die ersten Arbeitspakete für die Umsetzungsgruppen schnüren und diese bis Ende des Jahres mit den diözesanen Räten beraten. In den Gruppen sollen etwa Mitarbeitende aus den verschiedenen kirchlichen Einrichtungen, engagierte Ehrenamtliche, Mitarbeitende des Generalvikariates und weitere Fachleute mitwirken.

Informationen rund um die Synode und deren Ergebnisse sowie zum Zeitplan der Umsetzung sind unter www.synode.bistum-trier.de zu finden.