Freitag, 27. Mai 2016

Neue Weite durch Perspektivwechsel

Katholikenrat und Bistum Trier informieren bei Katholikentag über Synode

Leipzig – „Synode geht.“ So haben Katholikenrat und Bistum Trier den gemeinsamen Stand auf der „Kirchenmeile“ beim 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig überschrieben. Das Team um Monika Seidel, Geschäftsführerin des Katholikenrates, und Wolfgang Meyer, im Bischöflichen Generalvikariat Trier für die Bistumsveranstaltungen zuständig, informiert dort über die am 1. Mai zu Ende gegangene Diözesansynode, den Weg der Synode, die Ergebnisse und die geplante Umsetzung.

Am zweiten Tag (Donnerstag 26. Mai) der Leipziger Großveranstaltung, an dem die Kirchenmeile an der neuen Propsteikirche St. Trinitatis ihre Zelte öffnete, nutzten zahlreiche Katholikentagsbesucher die Möglichkeit. Sie informierten sich anhand der Tafeln und Stelen, schauten einen Film mit Impressionen aus den sieben Vollversammlungen der Synode an, scrollten sich durch eine Präsentation zum Abschlussdokument, hörten bei einer der Gesprächsrunden mit ehemaligen Synodalen zu oder kamen mit dem Stand-Team bei Wein und Brot ins Gespräch.

Beate Dahmen, Leiterin der Lebensberatung in Simmern, betonte bei einer Gesprächsrunde, ihr sei die Verbindlichkeit der Synode sehr wichtig. Bischof Stephan Ackermann hatte das Abschlussdokument unmittelbar nach der Abstimmung durch die Synode unterzeichnet. Sie lobte das Miteinander von Frauen und Männern, Ehren- und Hauptamtlichen, Laien und Klerikern in der Synode. Die Gruppen seien "nicht unter sich geblieben“. Für Dahmen ist der wichtigste beschlossene Perspektivwechsel, das synodale Prinzip künftig bistumsweit zu verankern. „Was alle vier Perspektivwechsel verbindet, ist die Weite“, sagte Pastoralreferentin Nicole Stockschlaeder. Sie kündigte ebenso wie der Katholikenratsvorsitzende Manfred Thesing an, die nun beginnende Umsetzung der Ergebnisse wachsam zu beobachten und zu begleiten. „Synode geht“, bestätigte Weihbischof Robert Brahm, der auch betonte: „In der Umsetzung muss sich die Synode beweisen.“

Noch bis Samstag, 28. Mai, sind Katholikenrat und Bistum Trier auf der Kirchenmeile des Katholikentags präsent. Der Katholikentag steht unter dem Leitwort „Seht, da ist der Mensch“ und endet am Sonntag, 29. Mai, mit einem großen Abschlussgottesdienst.

Bilder aus dem Bistums-Zelt in Leipzig

Leipzig auf katholisch.de und domradio.de

katholisch.de berichtet auf einer Themenseite und im Live-Stream vom Katholikentag - und domradio.de natürlich auch!