Mittwoch, 2. Juli 2014

Papst sehen, Gemeinschaft erleben

Messdiener der „Großgruppe Dekanat Trier“ bereiten sich auf Romwallfahrt vor

Eva (ganz links), Lisa (Mitte) und ihre Freundinnen freuen sich über das Pilgerpaket der Romwallfahrt.
Eva (ganz links), Lisa (Mitte) und ihre Freundinnen freuen sich über das Pilgerpaket der Romwallfahrt.

Trier – 88 junge Leute aus der „Großgruppe Dekanat Trier“ fahren im August nach Rom und nehmen an der Ministrantenwallfahrt teil – zusammen mit rund 48.000 Jugendlichen aus Deutschland und 1.800 aus dem Bistum Trier. Um sich besser kennen zu lernen, informiert zu werden und sich auf Rom einzustimmen haben die Messdiener aus dem Dekanat Trier sich am 29. Juni im Pfarrsaal St. Augustinus in Trier getroffen.

„Will einer von euch Papst sein?“ fragt eine Teilnehmerin in die Runde ihrer Kleingruppe, in die sie sich aufgeteilt haben. „Papst – das macht doch jeder“, erwidert ein anderes Mädchen. Sie einigen sich darauf, einen Gladiatorenkampf darzustellen: Zwei Mädchen stehen sich mit erhobenen Fäusten gegenüber, die anderen acht bilden einen Kreis um sie herum und fassen sich an den Schultern. Sie verkörpern das Kolosseum. „Stellt etwas Typisches für Rom dar“, war die an die Gruppen gerichtete Aufgabe.

Die Messdienerinnen und Messdiener aus der „Großgruppe Dekanat Trier“ kommen aus den Trierer Pfarreien Liebfrauen, Hl. Edith Stein, der Pfarreiengemeinschaft Ehrang, Pfalzel, Biewer sowie aus der Pfarreiengemeinschaft Heiligkreuz und der Pfarreiengemeinschaft Konz-Könen. Pfarrer Stefan Dumont aus der Pfarrei Hl. Edith Stein und Dekanatsreferentin Katja Bruch stellen das Programm für die Tage in Rom vor: Die Gruppe erwarte etwa eine Papstaudienz, Gottesdienste mit dem Trierer Weihbischof Dr. Helmut Dieser sowie verschiedene thematische Spaziergänge durch die „ewige Stadt“.

Hannah aus Trier-Pfalzel freut sich besonders auf das „Blind Date“, wenn 833 Gruppen aus ganz Deutschland an 300 Plätzen in Rom aufeinander treffen. „Ich würde mich freuen, wenn man da ein paar Gemeinsamkeiten entdeckt, auch über die Dekanatsgrenzen hinaus“, sagt die 18-Jährige. Die zehnjährige Marie-Nele aus Trier-Tarforst ist die jüngste Teilnehmerin der Gruppe. „Das wird bestimmt lustig“, sagt sie. „So eine Gelegenheit gibt es nicht oft“. Schließlich habe sie den Papst bisher nur im Fernsehen gesehen. Auch für Lisa und Eva ist die Papstaudienz ein Highlight der Wallfahrt. Und die beiden Zwölfjährigen freuen sich darauf, die Gemeinschaft zusammen mit einigen weiteren Freundinnen aus Trier-Olewig erleben zu können.

Die bundesweite Messdienerwallfahrt nach Rom findet vom 3. bis 9. August 2014 statt. Weitere Informationen gibt es beim Bischöflichen Generalvikariat, Abteilung Jugend, Hinter dem Dom 6, 54290 Trier, Tel.: 0651-7105122, E-Mail: minis(at)bistum-trier.de und im Internet unter www.minis-rom.de.