Dienstag, 23. Juni 2015

Über 1.000 Jugendliche bringen Koblenz zum Singen

7. Chorfestival des Dachverbands Pueri Cantores im Bistum Trier

Koblenz – Über 1.000 Jugendliche aus ganz Deutschland werden Koblenz am 3. Juli zum Singen bringen: 32 Jugendchöre besuchen dann die Stadt, um gemeinsam zu singen, Gottesdienst zu feiern und per Schiff, Seilbahn und per pedes Koblenz zu erkunden. Der Tag für die Jugendchöre in Koblenz ist Teil des 7. Deutschen Chorfestivals, das der katholische Dachverband der Kinder- und Jugendchöre „Pueri Cantores“ vom 1. bis 5. Juli in Trier veranstaltet und zu dem 3.000 Kinder- und Jugendchöre erwartet werden.

Bischof Ackermann sagte, er sei „mächtig stolz“, dass das Bistum Trier dieses Mal Gastgeber des Festivals für die jungen Sängerinnen und Sänger sein dürfe. Der Verband Pueri Cantores habe es sich auf die Fahnen geschrieben, die Freude am Singen und Musizieren zu stärken, denn Musik bringe Menschen zusammen und stifte Gemeinschaft. Gleichzeitig wollten die Kinder und Jugendlichen mit ihrer Musik und der Gemeinschaft auch ein „Zeichen des Friedens“ setzen.

Der „Diözesantag“ am 3. Juli startet für die Jugendchöre in Koblenz am Freitag mit einem Gottesdienst mit Weihbischof Jörg Michael Peters in der Pfarrkirche St. Marzellinus in Vallendar um 11 Uhr. Dann geht es per Schiff hinüber nach Koblenz und mit der Seilbahn hinauf zur Festung Ehrenbreitstein, wo sich die jungen Sänger stärken werden.

In der Koblenzer Altstadt startet um 15 Uhr das Open-Air-Konzert der Chöre auf der Bühne vor der Liebfrauenkirche. Der Jugendchor St. Oswald aus Buchen und der Jugendchor St. Columban aus Friedrichshafen am Bodensee werden dann ihr stimmliches Können unter Beweis stellen: Vom Song „Engel“ der Rockband Rammstein über den Oldie „Only You“ von den Flying Pickets, von Pop-Songs wie „Hall of Fame“ von The Script, über Gospels bis zu einem traditionellen sambischen Volkslied reicht das Programm. Von 16 bis 17 Uhr schließen sich Konzerte in der Florinskirche, der Citykirche und der Liebfrauenkirche an, unter anderem mit Jugendchören aus Wiedenbrück, Garitz, Fulda oder Waldshut. Auch hier wird ein vielfältiges Konzertprogramm präsentiert, das wiederum Gospels, neue geistliche Lieder, und Chormusik aus bekannten Messen beinhaltet. Der Jugendchor-Tag in Koblenz endet für die Jugendlichen mit einer nicht-öffentlichen Veranstaltung in der Rhein-Mosel-Halle, bevor es zurück nach Trier geht. „Wir hoffen, dass viele Koblenzer die Gelegenheit nutzen, so viele tolle junge Chöre auf einmal erleben zu können“, sagt Regionalkantor Manfred Faig. Seine Sänger von der Singschule an der Liebfrauenkirche Koblenz singen zwar an diesem Tag nicht, helfen aber ehrenamtlich mit bei der Betreuung der Chöre und freuen sich auf die Begegnung anderen Jugendlichen aus ganz Deutschland.

Pueri Cantores ist ein 1947 in Frankreich gegründeter Kinder- und Jugendchorverband, aus dem bis heute 35 Nationalverbände in 35 Ländern hervorgegangen sind. Der Deutsche Verband wurde 1951 gegründet und umfasst 350 Chöre mit rund 14.000 Mitgliedern. Weitere Informationen gibt es bei der Geschäftsstelle des Chorfestivals 2015, Bischof-Stein-Platz 4, 54290 Trier, Tel.: 0651-7105-145, E-Mail: chorfestival(at)bistum-trier.de und unter www.chorfestival2015.de.