Strategische Personalarbeit

Strategiebereich 2: Personal

Seinen aktuellen und potentiellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möchte das Bistum Trier ein attraktiver Dienstgeber sein. Sie sollen sich mit ihrer Arbeit und ihrem Dienstgeber in hohem Maße identifizieren können. Vor diesem Hintergrund streben wir im Zusammenspiel mit Vorgesetzten und Mitarbeitenden an, mit gemeinsamen Standards und angemessenen Aktivitäten das Leistungsvermögen und die Arbeitsmotivation zu erhalten und zu steigern.

Personalarbeit wird im Generalvikariat in einer formierten (geteilten) Verantwortung wahrgenommen. Klar beschriebene "Personalprozesse" bestimmen die Zusammenarbeit.

Fünf Prinzipien dienen uns als Leitplanken, die in besonderer Weise unser Profil strategischer Personalarbeit bestimmen:

SpiritualitätNachhaltigkeit – Familienfreundlichkeit – GerechtigkeitGesundheit

Ein Aufgabenmanagement, das an Wirkungen orientiert ist, sowie die Unterstützung einer effizienten und effektiven Arbeitsweise dienen uns als Leitideen in allen Bereichen kirchlicher Handlungsfelder.

Als Strategiebereich für übergreifende Personalfragen des Dienstgebers Bistums Trier entfalten wir derzeit in drei eng  miteinander verzahnten Arbeitsbereichen unser Leistungsspektrum für Sie:

  • Personalplanung / -gewinnung und -fürsorge (SB 2.1) [i. S. einer mittelfristigen Stellenplanung und einer möglichst passgenauen Besetzung offener Stellen]
  • Personalentwicklung (SB 2.2) [(i. S. einer Unterstützung nachhaltiger Kompetenzentwicklung im Kontext der Organisationsentwicklung und den Entwicklungsschritten des gesamten Bistums)]
  • Ausbildung des pastoralen Personals (SB 2.3) [ i. S. einer strategischen Ausrichtung an den mittelfristig zu erwartenden beruflichen Situationen]

Darüber hinaus sind zugeordnete Dienststellen (z. B. Exerzitienhaus St. Thomas und Diözesanstelle für Exerzitien, geistliche Begleitung und Berufungspastoral) damit beauftragt, geistliche und supervisorische Impulse (inkl. Coaching) für das Arbeiten in der katholischen Kirche zu setzen.

Weiteres: