Fortbildungen und anderes:

Termine für die Flüchtlings-Arbeit

Hier weisen wir hin auf Veranstaltungen & Termine, von denen wir erfahren haben... (Ihr Termin noch nicht dabei? Senden Sie uns eine eMail...)

Angebote für Ehrenamtliche und Interessierte

Veranstaltungen

  • 5. Flüchtlingskonferenz am 25.11.2017 in Trier zum Thema „Integrationsfaktor Familie“ Switch

    Der Schutz der Einheit von Familien ist ein zentrales Anliegen der christlichen Kirchen. Dieser Schutz wird gerade im Kontext von Flucht und Vertreibung besonders relevant. Daher steht die diesjährige Konferenz ganz im Zeichen von Familie und Integration. In Fortsetzung der bisherigen Flüchtlingskonferenzen lädt das „willkommens-netz.de“ am 25.11.2017 zur 5. Flüchtlingskonferenz in die Deutsche Richterakademie in Trier ein.

    Einladung und Tagesprogramm finden Sie hier: Link

    Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

    Hier finden Sie unseren Anmeldebogen als PDF: Link

  • 01.12.2017 im Dorfcafé Mandern - SCHWARZ DRÜBER - Ein interkulturelles Kabarett, senegalant und saarkastisch Switch

    Ein interkulturelles Kabarett, senegalant und saarkastisch.
    Unter diesem Titel bietet der senegalesische Unterhaltungskünstler IbrahimaNdiaye,genannt" IBO " schwarzen Humor vom Feinsten. Gespickt mit "schwarzen Weis(s)heiten",gewürzt mit einem Schuss Standup-Comedy und abgerundet mit afrikanischem Taktgefühl präsentiert der studierte Germanist,Schauspieler,Musiker und Autor sein "senegalant-saarkastisches" Programm, mit dem er sein Publikum glänzend zu unterhalten weiß.

    Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei! Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
    Wegen begrenzter Teilnehmerzahl bitten wir um Anmeldung bis spätestens 23. November, entweder telefonisch unter: 06503-922889-13 oder per Mail: elisabeth.scherer@bgv-trier.de

    Flyer zur Veranstaltung

  • 15. November 2017 "Muslimisch geprägter Alltag" Vortrag im Gemeindezentrum Ochtendung Switch

    Im Rahmen seiner Reihe zum christlich-islamischen Dialog lädt das Dekanat Maifeld-Untermosel herzlich zu einem Vortrag am Mittwoch, 15. November 2017 um 19.00 Uhr ins Gemeindezentrum Ochtendung ein. Thema ist der muslimisch geprägte Alltag.

    In der Begleitung von Flüchtlingen können wir Vorstellungen und Alltagsgestaltungen begegnen, die unserem  westeuropäischen Denken fremd sind, die uns irritieren und zu denen uns fundiertes Wissen fehlt. Im Focus unserer Wahrnehmung stehen hier besonders die Kindererziehung und das  Rollenverständnis von Mann und Frau. Was unterscheidet eine muslimisch geprägte Familie von uns? Stimmt es, dass Jungen mehr dürfen als Mädchen? Warum tragen muslimische Frauen ein Kopftuch? Aber auch: Welche Aussagen finden sich dazu im Islam, was ist hier kulturell geprägt?  

    Die Referentin, Sabira Bouhired, selbst Muslima, hat Islamwissenschaften und Germanistik studiert. Als Mitarbeiterin im Begegnungs- und Fortbildungszentrum muslimischer Frauen in Köln ist sie in der interkulturellen  und in der interreligiösen Fortbildungsarbeit engagiert.

    Flyer zur Veranstaltung als PDF

  • 4.11.2017 Fachtag " Ehrenamt stärken - Flucht und Asyl" Switch

    Wir laden alle Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen aus der aktiven Flüchtlingsarbeit zu einem gemeinsamen Fachtag ein.

    Am 04.11.2017, von 09.30 - 16.00 Uhr
    Mergener Hof
    Rindertanzstr. 4
    54290 Trier

    Flyer zur Veranstaltung als PDF

    Einladung zur Veranstaltung als PDF

     

  • 21.10.2017 Argumentationstraining gegen Stammtischparolen in Remagen-Brohtal Switch

    Sehr geehrte haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Flüchtlingsarbeit,

    angesichts aktueller politischer Krisen und gesellschaftlicher Herausforderungen begegnen uns immer wieder Vorurteile und Stammtischparolen. Doch wie reagiert man richtig und angemessen darauf? Was können wir bei diskriminierenden und menschenverachtenden Aussagen entgegnen? Wann ist Widerspruch und Argumentation gegen solche Aussagen nötig und sinnvoll?

    Gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung RLP und dem Caritasverband Ahrweiler lädt das Dekanat Remagen-Brohltal ein zu einem 

    "Argumentationstraining gegen Stammtischparolen"

    am Samstag 21.Oktober um 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Katholischen Pfarrheim in Remagen, Kirchstraße 30a

    Das Training soll helfen, den geäußerten Vorurteilen die eigene Meinung entgegenzusetzen und die Diskussion auf ein sachliches Niveau zu bringen. Die Teilnehmenden lernen, die Parolen, Schlagwörter und Äußerungen auf die Hintergründe ihres Aufkommens zu überprüfen, um anschließend argumentative Gegenstrategien zu solchen Vorurteilen und Stammtischparolen zu entwickeln. Auf der Basis eigener Erfahrungen und Erlebnisse der Teilnehmenden werden praktische Gruppenarbeiten und Rollenspiele entwickelt, in denen wirkungsvolle Handlungsmöglichkeiten und Reaktionsweisen eingeübt werden. In der anschließenden gemeinsamen Auswertung werden die Verhaltensweisen und Argumentationsmuster reflektiert und so vertieft. 

    Flyer zur Veranstaltung

  • 03.10.2017 offene Muschee in Neuwied Switch

    Innerhalb der Interkulturellen Woche in Stadt und Landkreis Neuwied öffnen am 3. Oktober 4 Moscheegemeinden in Neuwied in der Zeit von 10:00 – 16:00 Uhr ihre Türen für Besucherinnen und Besucher.

    Es sind folgende Moscheen:
    Bait-ur-Raheem Moschee, Matthias-Erzberger-Str. 18, 56564 Neuwied
    Fatih Moschee, Rheintalweg 15, 56564 Neuwied
    Omar Al-Farouk Moschee, Matthias-Erzberger-Str. 5-7, 56564 Neuwied
    Ravza Moschee, Langendorfer Str. 50, 56564 Neuwied.
    In diesem Jahr gibt es keine gemeinsame Besuchsaktion der evangelischen und katholischen Gemeinden, aber alle sind herzlich eingeladen, das Angebot wahrzunehmen.

  • 28.09.2017 findet das Café International im MGH Johanneshaus in Hermeskeil statt! Switch

    Guten Tag! 

    Das Café International soll in Hermeskeil Fremden deutlich machen: Ihr seid herzlich willkommen. Es soll Begegnungen zwischen Einheimischen und Flüchtlingen und Migranten ermöglichen. In gemütlicher Runde bei Kaffee, Tee und Kuchen kann man sich austauschen und kennenlernen. Alles verläuft in einer zwanglosen Atmosphäre. Jedes Treffen steht unter einem speziellen Thema. Auch werden, ein über das andere Mal, Einrichtungen in Hermeskeil besucht.
    Das Café International ist eine Kooperation zwischen Kita Adolph Kolping, der Pfarrei St. Franziskus, dem Islamischen Kulturzentrum und dem MGH Johanneshaus. Es findet im Wechsel in der Kindertagesstätte, im MGH Johanneshaus und bei Einrichtungen in Hermeskeil statt. Über das Café International sollen Einrichtungen und Institutionen den Flüchtlingen bekannt gemacht werden.

    Ansprechpersonen:
    Katja Ludes
    Telefon: (0 65 03) 76 72
    Mail: adolph-kolping-hermeskeil(at)kita-ggmbh-trier.de

    Andreas Webel
    Telefon: (0 65 03) 9 81 75 22
    Mail: diakon(at)pfarreiengemeinschaft-hermeskeil.de

    Kerstin Bettendorf
    Telefon: (0 65 03) 9 81 75 27
    Mail: k.bettendorf(at)mgh-johanneshaus.de

    Donnerstag, 17.08.2017, 16.00-18.00 Uhr Kita Adolph Kolping
    Donnerstag, 28.09.2017, 16.00-18.00 Uhr MGH Johanneshaus
    Donnerstag, 19.10.2017, 16.00-18.00 Uhr Kita Adolph Kolping
    Donnerstag, 23.11.2017, 16.00-18.00 Uhr MGH Johanneshaus
    Donnerstag, 14.12.2017, 16.00-18.00 Uhr Kita Adolph Kolping

  • 27.09.2017 Tag des Flüchtlings in Plaidt Switch

    "Vielvalt verbindet"

    So ist das Motto der Interkulturellen Woche in dessen Rahmen wir den 3. Tag des Flüchtlings am 27. September in Plaidt begehen.
    Musik verbindet – auch ohne Worte. Menschen aus aller Welt können sich einbringen.
    Sie bereichern unsere Gesellschaft. Nicht Angst braucht unsere Haltung zu den Flüchtlingen zu prägen, sondern Freude an der Vielfalt der verschiedenen Menschen, der Buntheit
    unserer Gesellschaft.

  • 27.09.2017 -PLAIDT- Fest zum Tag des Flüchtlings soll Dialog stärken Switch

    „Fremde werden Freunde“ plant am 27.09.2017 Großereignis in Plaidt

     PLAIDT.miha: Sie wollen in der bundesweit veranstalteten „Interkulturellen Woche“ für die Region aktiv sein. Das Aktionsbündnis „Fremde werden Freunde“ und das Dekanat Andernach-Bassenheim planen gemeinsam mit den Dekanaten Maifeld-Untermosel, Mayen-Mendig, Remagen-Brohltal sowie der Caritas Rhein-Mosel-Ahr ein Fest des völkerverbindenden Austausches. In der Plaidter Hummerich-Halle wird am 27.09.2017 die dritte Auflage der erfolgreichen Veranstaltung begangen werden.

    Weitere Informationen finden Sie hier: 3 Fest zum Tag des Flüchtlings 27.09.2017

     

  • 22. bis 29. September 2017 Projektwoche und Ausstellung „Zeig mir Deine Heimat“ Köllerbach Switch

    Lust mitzumachen? Dann…
    …pack Deinen Koffer und zeig uns, was für Dich Heimat bedeutet

    Ausgangspunkt des Projekts
    Der Caritasverband lädt im Rahmen seiner Jahreskampagne „Zusammen sind wir Heimat“ dazu ein, eine Ausstellung unter dem Motto „Zeig mir deine Heimat“ durchzuführen. Idee der Ausstellung ist es, dass einheimische und zugewanderte Menschen, Frauen wie Männer, sich über die verschiedenen Vorstellungen und Erfahrungen von Heimat austauschen und dies in eine gestaltete Form bringen.

    Kooperationspartner des Projekts
    Die Flüchtlingsinitiative der Pfarreiengemeinschaft Riegelsberg-Köllerbach und die Frauenkirche „Frauen(t)Raum“ haben diese Idee aufgegriffen in Kooperation mit dem Caritasverband und der KEB Saarbrücken.

    Einladung zur Veranstaltung als PDF

    Handzettel zur Veranstaltung als PDF

  • 20.09.2017 - 01.10.2017 Interkulturelle Woche in Trier 2017 "Vielfalt verbindet" Switch

    "Vielfalt verbindet" - unter diesem Motto findet die Interkulturelle Woche der Ev. und Kath Kirche in Deutschland in diesem Jahr statt. In Trier wollen wir das Motto wörtlich nehmen und laden Sie ganz herzlich zu drei Veranstaltungen ein, wo Vielfalt verbindet.
    Am 20. September findet um 20.00 Uhr im Großen Saal der TUFA ein Interkulturelles Konzert statt. Menschen aus dem Iran, Deutschland, Indonesien und Syrien bringen uns die Vielfalt des kulturellen Reichtums auf der Welt näher. Der Eintritt ist frei.
    Am 28. September um 18.00 Uhr findet ein Interreligiöses Friedensgebet am Engel der Kulturen an der Ecke Neustr. / Fahrstr. / Brotstrasse statt. Christen, Moslems, Juden und Bahai aus Trier wollen zusammen beten und ein Zeichen setzen für den Frieden in der Welt.
    Am 1. Oktober findet um 11.00 Uhr der nächste International Christian Prayer in der Gangolfkirche statt. Christen aus Eritrea, Iran, Syrien, Deutschland und vielleicht noch anderen Ländern feiern zusammen Gottesdienst in den Sprachen Tigrinya, Farsi, Arabisch und Deutsch. Anschließend läd das Vorbereitungsteam zu Begegnung und Essen in den Fetzenkeller in der Sichelstraße 36 ein.

    In Zeiten, wo immer mehr von Abgrenzung geredet wird, ist es notwendig, den Reichtum der Vielfalt zu erleben und wertzuschätzen.

    Herzliche Einladung an Sie alle, an den Veranstaltungen der Interkulturellen Woche in Trier teilzunehmen.

  • 19.09.2017 Kinoabend in Mayen: Pierre Dulaine und der Film "Dancing in Jaffa" Switch

    Fass´deinen Feind an: Pierre Dulaine und der Film "Dancing in Jaffa"

    Mit der Kamera wurde der renommierte Tanzlehrer Pierre Dulain bei seinem Versuch begleitet, die politische und kulturelle Kluft in der israelischen Stadt Jafar zu überbrücken, indem er ein Projekt ins Leben rief, bei dem jüdischen und muslimischen Kindern gemeinsam das Tanzen beigebracht wird.

  • 18.09.2017 - 03.10.2017 9. Interkulturelle Wochen in Konz Switch

    In diesem Herbst finden in Konz - wie in ganz Deutschland - wieder Interkulturelle Wochen statt.
    Mit den Kirchen, die jedes Jahr bundesweit dazu aufrufen, fragen wir uns: "Was hält Menschen in unserer Gesellschaft zusammen? Wieviel Gemeinsamkeiten braucht es, damit Zusammenleben in Vielfalt gelingt? Wieviel Unterschiede sind fruchtbar? Und was gilt es zu tun, um ein gutes Miteinander in Gerechtigkeit und Respekt zu erhalten?"
    Diese Fragen begegnen wir auch in Konz.
    Wir wollen aber nicht nur darüber nachdenken, sondern ganz praktisch etwas tun: Wir wollen Sie einladen, an den diesjährigen Veranstaltungen in Konz teilzunehmen. Nutzen Sie die Chance, Menschen aus anderen Kulturen oder mit anderen Religionszugehörigkeiten zu begegnen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Damit Konz eine Stadt wird, in der jede/jeder ohne Angst verschieden sein kann.

    Plakat zur Veranstaltung als PDF

    Flyer zur Veranstaltung als PDF

  • 23.11.2017.Grundzüge des Islams - Weißenthurm Switch

    Gerade in den schwierigen Zeiten des Ankommens in der zweiten Heimat suchen viele Geflüchtete Halt in ihrem Glauben. Da die Mehrheit der Flüchtlinge in Deutschland Muslime sind, ist das Wissen über den Islam für die ehrenamtliche Arbeit hilfreich. Die Referentin Ghazel Wahisi ist praktizierende Muslima, Islamwissenschaftlerin und Soziologin. Sie kennt die Sorgen der Flüchtlinge nur zu gut. Immer wieder tauchen bei der Begegnung zwischen ehrenamtlichen Helfern und Geflüchteten auch religiöse Fragen auf. Dabei ist es gut, den eigenen Glauben, aber auch den des anderen zu kennen. Welche Unterschiede und welche Gemeinsamkeiten im Glauben gibt es?
    Frau Wahisi veranschaulicht praktische Beispiele und gibt ausreichend Raum für Fragen.

    Wann?     23.11.2017 19.00 Uhr – 21.00 Uhr
    Wo?         in der Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm, Kärlicher Str. 4, 56575 Weißenthurm


    Anmeldung bitte an das Dekanat Andernach-Bassenheim
    Günter Leisch
    Rheinstr. 9
    56220 Urmitz
    Tel.: 02630-84349
    E-Mail: guenter.leisch(at)bgv-trier.de

  • Moderierte Austauschgruppen im Dekanat Cochem Switch

    Im Dekanat Cochem bieten pastorale Hauptamtliche in der Seelsorge an mehreren Standorten regelmäßig stattfindende moderierte Austauschgruppen von und für Ehrenamtliche an.

    •    Blankenrath und Liesenich:
          Informationen und Kontakt über Pfarrer Axel Feldmann
          Telefon: 06545/459

    •    Ulmen:
          Die Ehrenamtlichen treffen sich zwei Mal im Jahr.
          Informationen und Kontakt über Dekanatsreferentin Dietlinde Schmidt
          Telefon: 02673 96194716
          E-Mail

    •    Beilstein-Moselkrampen:
          Die Ehrenamtlichen treffen sich zwei Mal im Jahr.
          Informationen und Kontakt über Pastoralreferentin Veronika Rass
          Telefon: 0151 12237115
          E-Mail

    •    Zell:
          Informationen und Kontakt über Pfarrer Paul Diederichs
          Telefon: 06542 4536

    Grundsätzlich sind alle pastoralen Mitarbeiter/innen anfragbar für die Moderation von Treffen zum Erfahrungsaustausch und gegenseitiger Praxisberatung.

    Informationen ehrhalten Sie im Dekanat Cochem von:

    Frau Rass

    Moselweinstraße 15, 56821 Ellenz Poltersdorf
    Telefon: 02673/961947-17
    E-Mail

  • "Deutsch am Küchentisch" LiesenichSwitch Switch

    "Leichte Sprache" im Umgang mit Flüchtlingen zur Unterstützung von deren Spracherwerb einüben.
    Zur Zeit läuft "Deutsch am Küchentisch" in Liesenich (Pfarreiengemeinschaft Blankenrath).
    Ansprechpartner:
    Herrn Pastor Axel Feldmann
    Telefon: 06545 459

Gebete, Gottesdienste und interreligiöser Dialog

  • Internationaler Ökumenischer Gottesdienst Switch

    Trier - Internationaler Ökuemnischer Gottesdient

    Das Dekanat Trier und der Evangelische Kirchenkreis Trier laden regelmäßig zum internationalen ökumenischen Gottesdienst in der Welschnonnenkirche (Flanderstraße).
    Der Gottesdienst wird in den Sprachen Englisch, Arabisch, Farsi, Tigrin und Deutsch durchgeführt. Anschließend gibt es Begegnung und Mittagessen im 100 Meter entfernten Haus Fetzenreich. Alle christlichen Flüchtlinge und interessierte Einheimische sind herzlich eingeladen. 

     

     Die aktuellen Termine können Sie auf der Homepage des Dekanats oder auf Facebook entnehmen.

  • Schweigen für den Frieden Switch

    Schweigen für den Frieden

    Im Jahr 2016 werden einmal im Monat an öffentlichen Plätzen in Cochem, Zell, Ulmen, Kaisersesch Friedensgebete – „Schweigen für den Frieden“ – gehalten, um ein Zeichen für den herbeigesehnten Frieden zu setzen. Alle Menschen, die sich im Schweigen anschließen wollen – unabhängig von Weltanschauung oder religiösem Bekenntnis – sind herzlich eingeladen.  

    Die Friedensgebete sind eine Kooperation von Dekanat Cochem und der Friedensinitiative Rhein-Hunsrück.

    Informationen über die geplanten Termine erhalten Sie bei:
    Frau Veronika Rass, Pastoralreferentin im Dekanat Cochem
    Moselweinstraße 15, 56821 Ellenz
    Telefonnummer: 02673 96194717

Flüchtlingskonferenz

Koordinierungsstelle

Mit allgemeinen Fragen

  • zur Flüchtlingshilfe im Bistum Trier
  • zum Flüchtlingsfonds
  • bezüglich der Kontaktaufnahme zu örtlichen Ansprechpartnern

wenden Sie sich bitte an die "Koordinierungsstelle Flüchtlinge" im Bischöflichen Generalvikariat.
Kontaktadresse:
Bischöfliches Generalvikariat
Koordinierungsstelle Flüchtlinge - Stephanie Nickels
Mustorstraße 2 || 54290 Trier
Telefon: 0651 7105-384 || Fax: 0651 7105-435
koordination.fluechtlinge(at)bistum-trier.de

Weiteres: