Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Vorgelesen von Dompropst Werner Rössel

Die päpstliche Ernennungs-Urkunde

Der Hochwürdigste Herr Bischof Dr. Reinhard Marx hat am 2. Februar 2008 Besitz von der Erzdiözese München und Freising ergriffen. Daraufhin hat das Domkapitel für die Dauer der Vakanz des Trier Bischofsstuhls den Hochwürdigsten Herrn Weihbischof Robert Brahm als Diözesan-Administrator gewählt.

Am Donnerstag, dem 2. April 2009, hat das Domkapitel gemäß dem kanonischen Recht und den konkordatären Bestimmungen aus einem Dreiervorschlag des Apostolischen Stuhles in freier und geheimer Wahl den bisherigen Weihbischof des Bischofs von Trier und Titularbischof von Sozopoli di Emimonto, den Hochwürdigsten Herrn Weihbischof Dr. Stephan Ackermann zum Bischof von Trier erwählt. Seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI. hat den Erwählten am 8. April 2009 zum Bischof von Trier ernannt.

Das päpstliche Ernennungsschreiben hat folgenden Wortlaut:

  • Benedikt, Bischof, Diener der Diener Gottes entbietet dem ehrwürdigen Bruder Stephan Ackermann, dem bisherigen Titularbischof von Sozopoli di Emimonto und Weihbischof in der Diözese Trier, dem erwählten Bischof der Trierischen Kirche, seinen Gruß und Apostolischen Segen.

    In dieser besonderen Zeit, in der wir mit der gesamten Kirche die Passion und Auferstehung Christ festlich begehen, verkünden wir allen Menschen guten Willens die Wahrheit seiner Heil bringenden Taten.
    Im Bemühen, den Weg aller Gläubigen zu begleiten und ihre Lebensumstände zu bedenken, wollen Wir jetzt für die Kirche von Trier, die ausgezeichnet ist durch ihre Baudenkmäler und die Leistungen berühmter Christen, einen neuen Hirten ernennen. Denn ihr vormaliger Oberhirte, der ehrwürdige Bruder Reinhard Marx, wurde abberufen zur Leitung des Erzbistums München und Freising.

    Als Wir einen Mann suchten, der sich durch Glaubenstreue und einen vorbildlichen Charakter ebenso wie durch seelsorgerliche Erfahrung auszeichnet, dachten Wir daran, welch fruchtbares Werk du, ehrwürdiger Bruder, ein Sohn der Diözese Trier, als Priester und Weihbischof für das geistliche Wohl dieser Herde geleistet hast.

    Kraft unserer apostolischen Vollmacht entbinden Wir dich somit von deinem Amt als Titularbischof von Sozopoli di Emimonto und von deiner Aufgabe als Weihbischof und ernennen dich gemäß den Bestimmungen des Konkordatsrechts zum Bischof von Trier mit allen dazugehörigen Rechten und Pflichten.

    Wir denken auch an die geweihten Amtsträger und alle Christen dieser Diözese und ermutigen sie, dass sie, wenn sie über diesen Unseren Beschluss von dir unterrichtet worden sind, die Gebote Gottes im täglichen Leben eifrig bewahren und auf dem schwierigen Weg zur Heiligkeit unter deiner Leitung voranschreiten können. Erfülle du selbst, ehrwürdiger Bruder, die Herzen aller Gläubigen, die deiner Hirtensorge anvertraut sind, mit Freude und Frieden, damit ihr gemeinsam mit Hoffnung und in der Kraft des Heiligen Geistes euren Weg geht.

    Gegeben zu Rom, bei Sankt Peter, am 8. April, dem Mittwoch der heiligen Woche, im Jahre 2009, dem vierten Unseres Pontifikats.

    Papst Benedikt XVI.

  • BENEDICTUS EPISCOPUS SERVUS SERVORUM DEI Venerabili Fratri STEPHANO ACKERMANN, titulari hactenus Episcopo Sozopolitano in Haemimonto et Auxiliari dioecesis Trevirensis, eiusdem ecclesialis communitatis electo Episcopo, salutem et Apostolicam Benedictionem.

    Singulari hoc tempore quo Passionem et Resurrectionem Christi tota cum Ecclesia sollemniter celebramus, veritatem de Eius salvifica opera omnibus bonae voluntatis hominibus nuntiamus. Cunctorum prorsus fidelium sedule iter prosequentes eorumque condicionem considerantes, nunc novum Pastorem Ecclesiae Trevirensis, claris monumentis et illustrium fidelium navitate exomatae, constituere volumus, quandoquidem postremus eius sacrorum Antistes Venerabilis Frater Rainardus Marx, ad Metropolitanama Ecclesiam Monacensem et Frisingensem est evectus.

    Virum quendam sanae doctrinae et morum quaerentes nec non in pastorali provincia peritum, de te, Venerabilis Frater, cogitavimus, qui, filius Trevirensis dioecesis, perutile opus pro spiritali bono huius gregis patravistis, uti sacerdos et Auxiliaris Episcopus.

    Apostolica igitur Nostra potestate te, vinculo solutum titularis Ecclesiae Sozopolitanae in Haemimonto et munere Auxiliaris, ad normam iuris conventi, TREVIRENSEM constituimus Episcopum, debitis datis iuribus congruisque impositis obligationibus.

    Mentem Nostram ad clerum etiam et omnes Christifideles huius dioecesis dirigimus eosque adhortamur ut, hoc de Nostro decreto certiores a te facti, in cotidiana vita praecepta divina studiose servantes ad sanctitatem difficile iter, te moderante, prosequi valeant. Reple tu ipse, Venerabilis Frater, cor omnium fidelium pastorali tuae curae concreditorum gaudio et pace, ut simul in spe et virtute Spiritus Sancti ambuletis.

    Datum Romae, apud S. Petrum, die octavo mensis Aprilis, in feria videlicet quarta Hebdomadae sanctae, anno bismillesimo nono, Pontificatus Nostri quarto.

    BENEDICTUS PP. XVI

Mit der soeben erfolgten Zur-Kenntnis-Gabe der Ernennungsurkunde an die Mitglieder des Domkapitels ist nach kanonischem Recht Bischof Dr. Stephan Ackermann Bischof von Trier mit allen Rechten und Pflichten.
Das gebe ich hiermit im Namen des Kapitels der Hohen Domkirche öffentlich und in aller Form bekannt.  Herrn Erzbischof Dr. Reinhard Marx danke ich für sein Wirken als Bischof von Trier. Ich richte meinen Dank an Herrn Diözesanadministrator Weihbischof Robert Brahm für seine Tätigkeit während der Vakanz.

Das Domkapitel richtet an Bischof Stephan den alten Wunsch: Ad multos felicissimos annos! Auf viele glückliche Jahre!

Weiteres: