Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Maximilian-Kolbe-Schule Neunkirchen-Wiebelskirchen - Sanierung

Projektbeschreibung:

 

Gegenstand der Maßnahme ist die Sanierung des Hauptgebäudes der Maximilian-Kolbe-Schule, Prälat Schütz Straße 15, 66538 Wiebelskirchen. Die Schule befindet sich in kirchlicher Trägerschaft (Bistum Trier) und wird als Grundschule bzw. Gemeinschaftsschule (Sekundarstufe I) genutzt.

Das zu sanierende Hauptgebäude steht auf einem Grundstück mit einer Gesamtfläche von 20.565 m². Es handelt sich um ein 4-geschossiges Gebäude mit Untergeschoß und Technikgeschoß mit einer BGF von ca. 5.894m² und einem BRI von ca. 23.371 m³. Unmittelbar angebaut an das Hauptgebäude sind zwei eingeschossige Pavillons sowie ein 2-geschossiger Erweiterungsbau, die jedoch nicht Gegenstand der Sanierungsmaßnahme sind. Die auf dem Grundstück befindliche Sporthalle ist ebenfalls nicht in die Sanierungsmaßnahme einzubeziehen.

Zugänglich ist die Schule über einen Privatweg, der von der Prälat-Schütz-Straße her erschlossen wird.

Das Gebäude wurde in den Jahren um 1975 als Stahlbeton-Skelett-Konstruktion (Erdgeschoß und Obergeschosse) bzw. Stahlbeton-/Mauerwerkskonstruktion (Untergeschoß) mit nichttragenden Systemtrennwänden als Innenwänden und einer vorgehängten Pfosten-Riegel-Fassade errichtet.

Das Gebäude hat eine maximale Ausdehnung von ca. 49,50 m in der Länge und ca.31,00 m in der Breite (Untergeschoß) bzw. eine minimale Ausdehnung von ca. 31,50m und ca. 27,00m (3. Obergeschoß). Die Gesamthöhe des Gebäudes beträgt ca. 16,00 m (bis 3. Obergeschoß) bzw. 19,00m (Technikgeschoß). Das Gebäude besitzt 3 Flachdächer. Die Geschoßhöhen betragen 4,00 m im Erdgeschoß bis zum 3. Obergeschoß und 3,30 m im Untergeschoß.

Altersbedingt bestehen im Gebäude Defizite in Bezug auf haustechnische Anlagen, Brandschutz, Energiebilanz usw., die im Zuge der Sanierung behoben werden sollen. Im Einzelnen handelt es sich um die Ertüchtigung bzw. Erneuerung haustechnischer Anlagen, die brandschutztechnische Ertüchtigung einschließlich der Schaffung neuer Rettungswege , die Sanierung der Fassaden und der Flachdächer sowie sonstiger bauerhaltender Maßnahmen.

Im Rahmen der Sanierung sollen auch Umbaumaßnahmen im Inneren des Gebäudes, wie die Schaffung zusätzlicher Büroräume, die Erweiterung des Lehrerzimmers und die Neuorganisation der Sanitärbereiche realisiert werden.

Im Gebäude werden regelmäßig ca. 450 Schüler von ca. 40 Lehrern unterrichtet. Während der Sanierungsmaßnahme ist die Durchführung des Unterrichtes zu gewährleisten. Es ist vorgesehen, die Sanierung abschnittsweise durchzuführen. Hierzu ist eine teilweise Auslagerung der Funktionsbereiche notwendig.

 

Standort: Prälat Schütz Straße 15, 66538 Wiebelskirchen

Bauherr:  Bischöfliches Generalvikariat Trier ZB 2.5 -  Mustorstraße 2, 54290 Trier

Folgende Leistungen werden vergeben:

 

 

Die Verdingungsunterlagen werden ausschließlich in digitaler Form als pdf und gaeb xml 83 Datei zum Download unter www.bauausschreibungen.bistum-trier.de auf einem Projektserver des Bistums Trier zur Verfügung gestellt. Sie können nach Erhalt eines Passworts heruntergeladen werden.

Das Angebot ist als Papierausdruck und auf Datenträger gespeichert einzureichen. Das Risiko der Postzustellung trägt der Bieter.

Folgende Nachweise sind dem Angebot beizulegen:
Referenzliste über bisher vom Bieter durchgeführten und vergleichbaren Baumassnahmen,
Fachunternehmerbescheinigung

Auskünfte zu o. g. Ausschreibung sowie das Passwort zum Download können ab dem 25.09.2017 montags-freitags bei Architekten Datz Kullmann eingeholt werden unter der Mailadresse mail(at)vergabe-wettbewerbe.de.

Weiteres: