Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Nach Zuerkennung des "heroischen Tugendgrads"

Pater Wilhelm Eberschweiler SJ (1837 - 1921)

Wilhelm Eberschweiler war in Püttlingen im Saarland geboren, ist in Waxweiler und Bitburg aufgewachsen und hat sein Abitur in Trier gemacht; seit der Überführung seiner sterblichen Überreste seit 1958 ist er in der Trierer Jesuitenkirche bestattet. Viele Menschen besuchen sein Grab und verehren in ihm einen liebenswürdigen, schlichten, bescheidenen und "normalen" Pater, der heute noch vielen Menschen ein Vorbild ist.

Ein Seligsprechungsprozess für den Diener Gottes wurde 1951 eröffnet.

Am 6. Januar 2017 hat Bischof  Stephan Ackermann sich brieflich an die vatikanische Kongregation für die Heiligsprechungs-Prozesse im Vatikan gewandt und dafür plädiert, dass das schon lange währende Verfahren (Tugendprozess) möglichst bald abgeschlossen werden könne. Er hat Pater Wilhelm Eberschweiler so beschrieben: "Den Gläubigen seiner Zeit, und auch noch Generationen danach, war er eine herausragende geistliche Persönlichkeit, die es verstand, vielen Menschen Orientierung für ihr Leben zu bieten - sowohl Seminaristen und Priestern wie auch Laien."

Eine vorläufige positive Antwort gab es im April 2018, als die Kongregation sich für die Ausstellung des Dekrets über den "heroischen Tugendgrad" von Pater Eberschweiler durch Papst Franziskus ausgesprochen hat. Im Mai 2018 hat Papst Franziskus das Dekret unterschrieben. Damit geht der Seligsprechungs-Prozess für Wilhelm Eberschweiler weiter.

Gebet um die Seligsprechung von Pater Wilhelm Eberschweiler SJ

O Gott, Du  Vater aller Erbarmung!
Du  hast Dich gewürdigt,
im Herzen Deines Dieners
Pater Wilhelm Eberschweiler
eine großmütige Bereitschaft  
zur steten und vollkommenen Erfüllung Deines heiligen Willens   
und zum apostolischen Dienst an den Menschen zu erwecken.

Wir bitten Dich demütig:  
Lass in unseren Tagen der Welt offenbar werden,
dass sein Leben und Wirken Dir wohlgefällig war.  
Lass uns sein Vorbild der Großmut und Opferbereitschaft mit unermüdlichem Eifer nachahmen,
und verherrliche Deinen treuen Diener durch die Erhebung zur Ehre der Altäre,
damit Du selbst umso mehr verherrlicht werdest! Amen.

Vater unser...
Gegrüßet seist Du, Maria...
Ehre sei dem Vater...

Weiteres: