Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Kirche und Ihr Geld

Kirchensteuer im Bistum

Sofortmaßnahmen für den nächsten Haushalt

Donnerstag, 2. Juli 2020

Bedingt durch die Corona-Pandemie erwartet auch das Bistum Trier einen Einnahmenrückgang bei den Kirchensteuermitteln.

Trier – Generalvikar Dr. Ulrich von Plettenberg hat Kostensenkungsmaßnahmen für das Bistum Trier angekündigt. Nach einer Sitzung der Leitungskonferenz des Bistums sagte er am 2. Juli in Trier, die Haushaltsplanungen des Bistums Trier für das Jahr 2021 sähen eine Reduzierung des Zuschussbedarfs um 5 Prozent vor. Das entspricht etwa 15 Mio. Euro. „Grund für diese Sofortmaßnahme sind die erwarteten Einnahmenrückgänge in zweistelliger Millionenhöhe bei den Kirchensteuermitteln durch die Corona-Pandemie“, erläuterte der Verwaltungschef des Bistums.
weiter lesen

Das Bistum hat den Geschäftsbericht 2019 und den Haushalt für das aktuelle Jahr veröffentlicht. Alle Informationen, Zahlen, Dokumente finden Sie weiter unten in den PDFs oder auf dieser Seite.

Weiteres: