Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Neue Regelungen zur Nutzung von urheberrechtlich geschützter Musik - Neuester Stand Juni 2018

Musik bei kirchlichen Feiern...

Bistum, Kirchengemeinden und andere kirchliche Veranstalter haben schon in der Vergangenheit von zwei Rahmenverträgen des Verbandes der Diözesen Deutschlands (VDD) mit der Verwertungsgesellschaft GEMA profitiert. Der Rahmenvertrag über die Musiknutzung bei Gottesdiensten und gottesdienstähnlichen Feiern (z. B. Fronleichnamsprozessionen) entlastet auch weiterhin die kirchlichen Veranstalter von Melde- und Vergütungspflichten. Jetzt (seit dem 5. Juni 2018) gibt es noch einmal überarbeitete

... neue Regeln für Musik bei Festen und anderen Veranstaltungen

Zum 31.12.2017 hatte die GEMA den Vertrag über die Musiknutzung bei kirchlichen Feiern außerhalb von Gottesdiensten (z. B. Pfarrfesten, Kindergartenfesten usw.) gekündigt. Der Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) hat sich jetzt mit der GEMA über einen neuen Rahmenvertrag geeinigt. Kirchengemeinden müssen die Vergütungen für die musikalischen Aufführungen auf Gemeindeveranstaltungen und Konzerten nun nicht mehr selbst zahlen. Der Vertrag gilt rückwirkend seit dem 1. Januar 2018; schon gestellte Rechnungen werden storniert.

Konzerte der Ernsten Musik oder Gospelgesang unterliegen lediglich einer Meldepflicht. Nicht erfasst sind Konzerte mit Unterhaltungsmusik, die weiterhin einzeln an die GEMA zu melden und zu vergüten sind. Wie in der Vergangenheit müssen die Gemeinden lediglich die Konzerte melden und bei Livemusik eine Liste der gespielten Werke einreichen.

Eine umfassende Information zur Melde- und Vergütungspflicht der Kirchengemeinden und anderer kirchlicher Veranstalter bei Musiknutzung außerhalb von Gottesdiensten finden Sie hier.

Weiteres: