Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Pfingstnovene 2021 - Einführung

„Der Geist des Herrn erfüllt den Erdkreis“ (Weis. 1,7)

Wir laden Sie ein zur Pfingstnovene 2021: Neun Tage lang geht es in Bibeltexten, Impulsen aus der Enzyklika "Laudato si" von Papst Franziskus und Gebeten um das Thema: „Der Geist des Herrn erfüllt den Erdkreis“ (Weis. 1,7)

Im täglichen Exerzitien-Newsletter können Sie die Gedanken von Monsignore Helmut Gammel, der die Novene verfasst hat, auch virtuell mitvollziehen und auf dieser Internetseite nachlesen. 

Impuls

Vorwort

Sie haben sich entschieden, bei der diesjährigen Pfingstnovene mitzumachen und mitzubeten. Die Texte und Gedanken der einzelnen Tage orientieren sich an der Enzyklika Laudato si von Papst Franziskus.

In den neun Tagen der Novene werden an jedem Tag Gedanken der Enzyklika aufgegriffen, ergänzt mit einer Stelle aus der Heiligen Schrift, weitergeführt mit einem Gebet und abgeschlossen mit einem konkreten Impuls für den Tag

So sollen sich Informieren, Nachdenken, Heilige Schrift, Gebet und konkretes Handeln miteinander verbinden in meinem persönlichen Leben. Es soll eine Ermutigung sein zu erkennen, wo ich mein Handeln verstärken kann oder auch ändern muss. 

Papst Franziskus schreibt: „Ich hoffe, dass diese Enzyklika, die sich an die Soziallehre der Kirche anschließt, uns hilft, die Größe, die Dringlichkeit und die Schönheit der Herausforderung zu erkennen, die vor uns steht.“ (15) Und im Sinne des heiligen Franziskus ergänzt er: „Die Welt ist mehr als ein zu lösendes Problem, sie ist ein freudiges Geheimnis, das wir mit frohem Lob betrachten.“ (12) 

Es ist der Wille des Hl. Vaters, dass vom 24. Mai 2020 bis 24. Mai 2021 ein besonderes Jahr der Reflexion gehalten wird. Die Texte der vorliegenden Pfingstnovene sollen dem dienen. Auch das folgende Gebet soll zu Beginn jeder täglichen Betrachtung gebetet werden.

Ich wünsche allen Mitmachenden gutes Gelingen und Beharrlichkeit im Gebet.

Msgr. Helmut Gammel

 

Anregung

Gebet zum „Laudato-si“-Jahr:

Liebevoller Gott,
Schöpfer des Himmels, der Erde und von allem,
was sich in ihnen befindet.

Öffne unseren Geist und rühre an unseren Herzen,
damit wir Teil dieser Schöpfung sein können,
deines Geschenks.

Sei in diesen schwierigen Zeiten den Bedürftigen, 
insbesondere den Ärmsten und Schwächsten nahe.

Hilf uns, kreative Solidarität zu zeigen im Umgang 
mit den Folgen dieser globalen Pandemie.

Lass uns mutig sein, die Veränderungen anzunehmen,
die der Suche nach dem Gemeinwohl gelten.
Dass wir heute mehr denn je spüren können,
dass wir alle miteinander verbunden 
und voneinander abhängig sind.

Lass uns den Schrei der Erde und den Schrei der Armen hören und ihm entsprechen. 
Damit die gegenwärtigen Leiden 
die Geburtswehen einer geschwisterlichen und
nachhaltigeren Welt sein können. 

Unter dem liebevollen Blick Marias,
Hilfe der Christen, bitten wir dich
durch Christus, unseren Herrn.
Amen.

Für heute

 

Weiteres: