Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Sonntagsgottesdienst aus dem Trierer Dom

Die nächste Übertragung aus dem Trierer Dom ist geplant  für Gründonnerstagabend, 9. April 2020, 19 Uhr - mit Bischof Dr. Stephan Ackermann - als Livestream hier. Der Gottesdienst wird in deutscher Gebärdensprache gedolmetscht.


Mit Bischof Dr. Stephan Ackermann - 9. April, 19 Uhr

Gründonnerstagsgottesdienst - live aus dem Trierer Dom

Hier können Sie am Gründonnerstag, 9. April, um 19 Uhr den Gottesdienst aus dem Trierer Dom, der für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist, mit Bischof Dr. Stephan Ackermann als Livestream und anschließend als Video sehen. Die Liturgie wird in deutscher Gebärdensprache gedolmetscht. Wir laden herzlich zur Mitfeier zu Hause ein!

Die weiteren Übertragungstermine finden Sie in der folgenden Pressemeldung.


Gottesdienstübertragungen an den Kar- und Ostertagen

Weiterhin gibt es aufgrund der Corona-Epidemie keine öffentlich gefeierten Gottesdienste. Dennoch können die Gläubigen im Bistum Trier die Gottesdienste der Kar- und Ostertage über die Medien mitfeiern. Das Bistum Trier überträgt in Zusammenarbeit mit dem OK54 Bürgerrundfunk die Gottesdienste an Palmsonntag, 5. April, um 10 Uhr, an Gründonnerstag, 9. April, um 19 Uhr, an Karfreitag, 10. April um 15 Uhr, die Feier der Osternacht am Karsamstag (11. April) um 21.30 Uhr und an Ostersonntag um 10 Uhr live aus dem Trierer Dom. Allen Gottesdiensten steht der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann vor. Mit Ausnahme des Palmsonntags werden die Gottesdienste mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache übertragen.

Die Gottesdienste können über die Homepage des Bistums Trier unter t1p.de/bistum-tr-domstream mitgefeiert werden oder im Internet-TV des OK54 Bürgerrundfunk (https://ok54.de/iptv); außerdem ist der OK54 in den Kabelnetzen im Raum Trier-Eifel-Mosel-Saar-Ruwer zu sehen (Empfangsmöglichkeiten unter https://ok54.de/technik-produktion-empfang, untere Seitenhälfte).

Zumindest der Gottesdienst am Palmsonntag wird außerdem auch von naheTV übernommen (Kabelnetze in Bad Kreuznach und Idar-Oberstein; Internet-TV unter https://ok-nahetv.de/index.php/programmvorschau/livestream). Weitere Übernahmen durch OK-TV-Sender standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Anhören kann man die Gottesdienste auch bei Studio Nahe, dem Lokalradio der Pfarrei Maria Geburt, Bretzenheim (Empfangsmöglichkeiten unter www.studio-nahe.de).

Bei den Gottesdienstübertragungen wird das Bistum Trier unterstützt von der Trierer Firma Pro Musik. Finanziell gefördert werden die Übertragungen durch die Bischof-Stein-Stiftung. Weitere Möglichkeiten, medial Gottesdienste mitzufeiern, sind unter https://t1p.de/medial-mitbeten zu finden. Auf den Seiten des Bistums Trier wie auf den Homepages vieler Pfarreiengemeinschaften finden sich auch Vorschläge für Gottesdienste in der Hausgemeinschaft.   

Weiteres: