Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Wallfahrten des Bistums bzw. im Bistum Trier

Glaube unterwegs

Unsere Pilgerfahrten führen Sie zu weltbekannten Pilgerstätten, wie etwa Fatima, Lourdes, Rom, Santiago de Compostela oder ins Heilige Land. Sie finden gemeinsam mit anderen Mitreisenden Besinnung und Erholung. Die Suche nach den christlichen Quellen, aus denen Menschen leben, steht dabei im Vordergrund. In einer Zeit, in der die Glaubenspraxis vieler Menschen nachzulassen scheint, sind Wallfahrten lebendiger Ausdruck des Glaubens, der in Gemeinschaft mit anderen erlebt wird. Sie bieten viele Möglichkeiten der Seelsorge.

Die Bistumswallfahrten zeichnen sich dadurch aus, dass der Bischof oder einer der Weihbischöfe die geistliche Leitung übernimmt. Eine dieser Wallfahrten hat immer das Ziel Lourdes; und die andere Wallfahrt hat wechselnde Ziele. Alle, die an einer Bistumswallfahrt teilgenommen haben, werden Ende Oktober zum "Pilgertag" nach Trier eingeladen; der stellt den Abschluss des Pilgerjahres dar.

Die jährlichen Wallfahrten des Bistums Trier werden inhaltlich von der Abteilung ZB 1.1 - Pastorale Grundaufgaben geplant und initiiert. Das Reisebüro des Bistums, Arche Noah Reisen, ist in Zusammenarbeit mit der Abteilung für die organisatorische Durchführung zuständig. Abteilungsleiter ist Ulrich Stinner. Seit Januar 1992 ist Pfarrer Joachim Waldorf der geistliche Leiter der Pilgerfahrten im Bistum Trier. Doris Fass ist die zuständige Sachbearbeiterin.

  • Israel Heiliges Land

    23. Juni – 1. Juli 2020

    Liebe Pilgerinnen und Pilger,
    eine Wallfahrt nach Israel führt uns tatsächlich zu den Quellen unseres Glaubens. Sie ermöglicht eine einzigartige Begegnung mit Jesus Christus, unserm Herrn und Erlöser.

    Wir gedenken in Nazareth der Verkündigung des Herrn. Hier hat Maria sich dem Willen Gottes gefügt: „Siehe, ich bin die Magd des Herrn.“

    In Bethlehem, dem Ort der Geburt Christi, stimmen wir ein in den Lobgesang der Engel: „Ehre sei Gott in der Höhe!“

    Wir besuchen die Orte des irdischen Wirkens Jesu und begegnen so seinen Worten und Taten (z.B. Berg der Seligpreisungen, Kana …).

    Das österliche Erlösungsgeschehen wird in Jerusalem erfahrbar, wenn wir den Saal des Letzten Abendmahles besuchen, im Garten Gethsemane beten, auf der Via Dolorosa seinen Kreuzweg nachgehen und schließlich in der Grabeskirche, dem Ort seines Todes und seiner Auferstehung, die Heilige Messe feiern.

    Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Wallfahrt, auf die Begegnungen und Gespräche, auf die Gottesdienste und das gemeinsame Beten.

    Allen wünschen und erbitten wir Gottes reichen Segen und grüßen Sie herzlich.

    Weihbischof Jörg Michael Peters
    Pfarrer Joachim Waldorf, Geistlicher Leiter Pilgerfahrten Bistum Trier

  • Die Veröffentlichung der Reisedaten erfolgt bald.

    Der Termin für die Lourdes-Wallfahrt im nächsten Jahr ist als Busreisen vom 1. - 8. September 2020 und als Flugreise vom 3.- 7. September 2020

     

  • Pilgertag 2019

    Der diesjährige Pilgertag findet am Sonntag, 20. Oktober 2019 statt.

    Wir beginnen um 14.30 Uhr mit einem feierlichen Pontifikalamt im Hohen Dom zu Trier.

    Weihbischof Franz Josef Gebert wird den Gottesdienst, der mit dem sakramentalen Segen endet, mit uns feiern.

    Im Anschluss an diese Messe findet in der Cafeteria des Bischöflichen Generalvikariates eine Begegnung statt.

    Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.
    Bischöfliches Generalvikariat Trier
    Pilgerfahrten im Bistum Trier

    Anmerkung:
    Die An- und Abreise muss in Eigenregie geplant werden. An diesem Tag steht uns kein Malteserteam zur Verfügung.
     

    Bericht vom Pilgertag 2018

    An den Pilgerstätten wird Gott begreifbar

    Zusammen mit zahlreichen Pilgern hat Weihbischof Robert Brahm in einem festlichen Gottesdienst im Hohen Dom zu Trier den Abschluss des Pilgerjahres im Bistum gefeiert. Mit dem Ende des Pilgerjahres ging auch die Reise des Reliquienschreines der heiligen Bernadette durch Deutschland im Trierer Dom zu Ende. Zum Bericht.

Anlässlich des Jahres der Barmherzigkeit haben sich 210 Pilger aus dem Bistum Trier zusammen mit Bischof Dr. Stephan Ackermann und Weihbischof Robert Brahm auf den Weg nach Rom gemacht. Neben vielfältigen Gottesdiensten, Begegnungen und Besichtigungen durfte natürlich der Gang durch die Heiligen Pforten der Stadt nicht fehlen. Auch die Teilnahme an der Generalaudienz mit Papst Franziskus, der einen eigenen Gruß an die Trierer Pilger richtete, zählte zu den Highlights dieser ereignisreichen Bistums-Wallfahrt.
"Das Kreuz in den Petersdom getragen": zur Pressemeldung.

Wallfahrtsorte im Bistum Trier

Sie möchten im Bistum auf Wallfahrt gehen? Eine Karte mit den Wallfahrtsorten im Bistum (als PDF) liefert Ihnen eine erste Übersicht.

Hier finden Sie eine Liste aller Wallfahrtsorte im Bistum (PDF), zu denen ein Beitrag im Buch "Glaube unterwegs - nach nebenan. Wallfahrtsorte im Bistum Trier" (siehe unten) veröffentlicht wurde. Bei Hinweisen und Ergänzungen wenden Sie sich bitte an die Abteilung ZB 1.1 - Pastorale Grundaufgaben, Pilgerfahrten Bistum Trier, Doris Fass, Tel: 0651/7105-592.

Zur Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 hat die Abteilung ZB 1.1 - Pastorale Felder ein Buch über alle Wallfahrtsorte und viele Wallfahrtsstätten im Bistum Trier herausgegeben: "Glaube unterwegs - nach nebenan. Wallfahrtsorte im Bistum Trier".
Preis 19,90 € (ISBN: 978-3-7902-1818-3) Erhältlich bei der Paulinus Verlag GmbH (Tel.: 0651/4608-121, E-Mail: buchversand(at)paulinus.de) oder in allen Buchhandlungen.

Weiteres: