Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Vorbereitung auf die Taufe für Jugendliche und Erwachsene:

Das "Katechumenat"

Christ oder Christin in der katholischen Kirche wird ein Mensch – wie in den anderen christlichen Kirchen auch – durch die Taufe. Noch sind viele als Kind getauft - immer mehr kommen In der Regel bereiten sich Erwachsene mehrere Monate lang auf ihren Eintritt in die Kirche vor. Nach der Taufe empfangen und feiern sie im gleichen Gottesdienst die Firmung und die Eucharistie (Erstkommunion).

Die Vorbereitung gliedert sich in drei Phasen.

Entferntere Vorbereitung
(Erstverkündigungsphase):

Diese Zeit dient der Entscheidung, um die Taufe zu bitten und Taufbewerberin bzw. Taufbewerber zu werden. Dazu werden Gespräche mit dem Pfarrer am Wohnort oder anderen Seelsorgerinnen und Seelsorgern geführt.

Nähere Vorbereitung
(Katechumenatsphase):

In Einzelgesprächen und in Gruppen mit anderen Taufbewerberinnen und Taufbewerbern beginnt eine Zeit, um mit dem christlichen Glauben vertrauter zu werden und sich auf die Taufe vorzubereiten.

Vertiefung des Glaubens
(Mystagogische Phase):

Nach der Taufe geht der Weg des Vertraut-Werdens mit dem christlichen Glauben auf unterschiedliche Weise weiter.

Zwischen den und innerhalb der drei Phasen sind besondere Feiern vorgesehen:

Feier der Aufnahme ins  Katechumenat
(zwischen 1. und 2. Phase)

Feier der Zulassung zur Taufe (während der 2. Phase – im Bistum Trier in der Regel in einem Gottesdienst am ersten Fastensonntag im Hohen Dom zu Trier) (Bericht 2014)

Feier des Christwerdens in Taufe, Firmung und Eucharistie (zwischen 2. und 3. Phase – in der jeweiligen Pfarrkirche oder einer anderen Kirche mit Bezug zur Vorbereitungszeit)

Wer in die katholische Kirche eintreten möchte, kann zunächst mit jedem Pfarrer oder mit jeder Seelsorgerin und jedem Seelsorger seines bzw. ihres Vertrauens Kontakt aufnehmen oder sich an katholisch-werden.de wenden.

Weiteres: