Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Eine gemeinsame Initiative der Aktion Arbeit und des Caritasverbandes für die Diözese Trier e.V.

Die Ausbildungspatenschaften im Bistum Trier

Mit Ausbildungspatenschaften unterstützen Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich benachteiligte Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Beruf. Eine Patin oder ein Pate begleitet einen jungen Menschen, damit er seinen Schulabschluss schafft und unterstützt ihn beim Übergang von der Schule in eine Ausbildung oder Arbeitsplatz.

In der Regel werden die in Frage kommenden Schüler/Schülerinnen von ihren Lehrern ausgewählt. Bei einem Treffen der Schüler (und ihren Eltern) mit den Paten finden sich dann je ein Schüler und ein Pate. Die Paten werden vorher auf ihren einjährigen Einsatz vorbereitet. Ein hauptamtlicher Mentor steht bereit, wenn die Paten Fragen oder Probleme haben.

Die Patenschaften werden nur als Projekte organisiert und nicht als Einzelmaßnahme, weil bisher nur so die Schulung und qualifizierte Begleitung der Paten sowie die Zusammenarbeit mit den Schulen gewährleistet werden kann.

Dieses Modell der Ausbildungspatenschaften wurde gemeinsam von der Aktion Arbeit und dem Arbeitskreis "Integration durch Arbeit" (IDA) des Caritasverbandes für die Diözese Trier e.V., als Zusammenschluss aller katholischen Träger von arbeitsmarktpolitischen Projekten, entwickelt. Weil die ersten Projekte außerordentlich erfolgreich waren, haben die Aktion Arbeit und der Caritasverband für die Diözese Trier einen gemeinsamen Fonds gebildet, der die Ausbildungspatenschaften finanziert (hauptamtliche Begleitung, Aufwandsentschädigungen, Schulungsmaßnahmen).

Bislang gibt es Patenschaftsprojekte in:

Dekanat Andernach

Kontakt:
Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V.
Frau Irmgard Hillesheim
Ludwig-Hillesheim-Straße 3
56626 Andernach
Telefon: 02632/2502-26

Dekanat Bad Kreuznach

Kontakt:
Caritasverband Rhein-Hunsrück-Nahe e.V.
Herrn Andreas Esch
Bahnstraße 26
55543 Bad Kreuznach
Telefon: 0671/838280

Dekanat Bitburg

Kontakt:
Dekanatsbüro Wittlich
Herrn Dyrck Meyer
Hauptstraße 43
54634 Bitburg
Telefon: 06561/694290
Fax: 06561/6942919

Dekanat Cochem

Kontakt:
Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück e.V.
Geschäftsstelle Cochem
Frau Ulrike Jung-Ristic
Frau Marie Meyes-Cuy
Herrenstraße 9
56812 Cochem
Telefon: 02671/97520
Fax: 02671/91299

Dekanat Kirchen

Kontakt:
Caritasverband Rhein-Wied-Sieg e.V.
Frau Lautwein
Wagnerstraße 1
57518 Betzdorf
Telefon: 02741/97600

Dekanat Simmern

Kontakt:
Caritasverband Rhein-Hunsrück-Nahe e.V.
Bahnhofstraße 1
55469 Simmern
Telefon: 06761/919670

Dekanat Trier

Kontakt:
Caritasverband Trier e.V.
Frau Swetlana Rafalkes
Thebäerstraße 21
54292 Trier

Dekanat Vulkaneifel

Kontakt:
Caritasverband Westeifel e.V.
Frau Eva Knechtges
Mehrenerstraße 1
54550 Daun
Telefon: 06592/95730

Dekanat Wittlich

Kontakt:
Dekanatsbüro Wittlich
Herrn Gregor Lauterbach
Auf’m Geifen 12
54516 Wittlich
Telefon: 06571/146940
Fax: 06571/1469419

Ausbildungspatenschaften bieten engagierten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich persönlich für benachteiligte Arbeitslose, insbesondere Jugendliche, einzusetzen.

Patenschaften fördern Chancengleichheit und Beteiligungsgerechtigkeit in unserer Gesellschaft. Als Patin oder Pate sind Sie für den Jugendlichen eine verlässliche Bezugsperson. Unterstützen Sie ihn mit Ihrem Wissen, Können und Ihren Kontakten bei seiner beruflichen Integration!

Weiteres: