Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fortbildungen und anderes:

Termine für die Flüchtlings-Arbeit

Hier weisen wir hin auf Veranstaltungen & Termine, von denen wir erfahren haben... (Ihr Termin noch nicht dabei? Senden Sie uns eine eMail...)


Auszeit und Einkehrtage für engagierte Frauen und Männer

 „… weil du mir wertvoll bist“ (nach Jes 43,4)

Zusammen mit der Diözesanstelle für Exerzitien, Geistliche Begleitung, Berufungspastoral bieten wir eine Auszeit für Menschen an, die sich auf vielfältige Weise im sozialen und pastoralen Kontext für andere Mitmenschen einsetzen und mitgehen, mitfühlen, mittragen … Diese engagement kostet Zeit, Kraft und Mut, sich von fremden Lebensgeschichten berühren und auf die Lebensewlten anderer einzulassen und miteinander ein Stück Weg zu gehen.
Wir laden ein, gemeinsamen mit anderen engagierten Christen Pause zu machen, innezuhalten, Kraft zu schöpfen und sich bestärken zu lassen durch Zeiten der Stille und Besinnung, Austausch und geistliche Impulse.  

Termin:
Freitag 05.04. bis Samstag 06.04.2019 im Robert-Schuman-Haus

Kosten und Zuschussmöglichkeiten:
Die Kosten für die Tagung können Bezuschusst werden. Weitere Informationen und einen Zuschussantrag finden Sie auf der Seite Ehrenamt im bistum Trier.
Nach einem Zuschuss, bleibt eine Eigenbeitrag von 10 € pro Tag, der von den Teilnehmenden selbst zu tragen ist.

Anmeldung:
Auf der Internetseite "geistlich leben" finden Sie neben unserem Angebot (GZ 4), auch weitere Angebote und die Möglichkeit der Anmeldung.


Veranstaltungen

  • 01.12.2018 interkulturelles Konzert in der Jesuitenkirche Trier Switch

    Am 1. Dezember findet um 18.00 Uhr in der Jesuitenkirche, Jesuitenstraße 13, 54290 Trier ein besonderes interkulturelles Konzert statt. Es bietet bereits im dritten Jahr die Möglichkeit, die reiche Kultur der Christen im Nahen Osten kennenzulernen. Abdelahad Boutros, Subdiakon der syrisch-katholischen Kirche, wird arabisch-aramäische Weihnachtslieder singen und dabei begleitet von Saif al-Khayyat mit der Oud, Nao Sasaki am Cello und Rageed William mit der Nay, einer arabischen Flöte. Das Schlußlied wird dann sogar dreisprachig zusammen mit den Zuschauern erklingen.
    Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden für die Flüchtlingsarbeit im Dekanat Trier gebeten.

  • 07.12.2018 Workshop „Miteinander reden – voneinander lernen“ in Trier Switch

    Workshop zur interkulturellen Verständigung für Menschen mit Migrationshintergrund

    Die „Arbeitsgemeinschaft Frieden“ bietet für Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund von November bis Februar einen Workshop zum Thema „Interkulturelle Verständigung über demokratische Werte“ an. In ca. 15 gemeinsamen Treffen werden unter Anleitung erfahrener Dozenten in der Flüchtlingsarbeit Diskussionen über die Wertvorstellungen in der Gesellschaft geführt. Dazu zählt ein Einblick in die Entwicklung demokratischer Werte in Deutschland, sowie in die Wertesysteme in den jeweiligen Herkunftsländern der TeilnehmerInnen.

    Ankündigung Workshop als PDF
     

Gebete, Gottesdienste und interreligiöser Dialog

  • Internationaler Ökumenischer Gottesdienst Switch

    Trier - Internationaler Ökuemnischer Gottesdient

    Das Dekanat Trier und der Evangelische Kirchenkreis Trier laden regelmäßig zum internationalen ökumenischen Gottesdienst in der Welschnonnenkirche (Flanderstraße).
    Der Gottesdienst wird in den Sprachen Englisch, Arabisch, Farsi, Tigrin und Deutsch durchgeführt. Anschließend gibt es Begegnung und Mittagessen im 100 Meter entfernten Haus Fetzenreich. Alle christlichen Flüchtlinge und interessierte Einheimische sind herzlich eingeladen. 

     Die aktuellen Termine können Sie auf der Homepage des Dekanats oder auf Facebook entnehmen.

  • Schweigen für den Frieden Switch

    Schweigen für den Frieden

    Im Jahr 2016 werden einmal im Monat an öffentlichen Plätzen in Cochem, Zell, Ulmen, Kaisersesch Friedensgebete – „Schweigen für den Frieden“ – gehalten, um ein Zeichen für den herbeigesehnten Frieden zu setzen. Alle Menschen, die sich im Schweigen anschließen wollen – unabhängig von Weltanschauung oder religiösem Bekenntnis – sind herzlich eingeladen.  

    Die Friedensgebete sind eine Kooperation von Dekanat Cochem und der Friedensinitiative Rhein-Hunsrück.

    Informationen über die geplanten Termine erhalten Sie bei:
    Frau Veronika Rass, Pastoralreferentin im Dekanat Cochem
    Moselweinstraße 15, 56821 Ellenz
    Telefonnummer: 02673 96194717

Flüchtlingskonferenz (Dokumentationen)

Koordinierungsstelle

Mit allgemeinen Fragen

  • zur Flüchtlingshilfe im Bistum Trier
  • zum Flüchtlingsfonds
  • bezüglich der Kontaktaufnahme zu örtlichen Ansprechpartnern

wenden Sie sich bitte an die "Koordinierungsstelle Flüchtlinge" im Bischöflichen Generalvikariat.
Kontaktadresse:
Bischöfliches Generalvikariat
Koordinierungsstelle Flüchtlinge
Mustorstraße 2 || 54290 Trier
Telefon: 0651 7105-384 || Fax: 0651 7105-435
koordination.fluechtlinge(at)bistum-trier.de

Weiteres: