Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wege der Seelsorge in neuen Strukturen

Dokumentation und Ergebnisse der Arbeit des Katholikenrates (Sachausschüsse „Zukunftsfragen der Kirche“ und „Ländlicher Raum“) zum Thema Seelsorge in der Legislaturperiode 2004 – 2008

Vorwort:
Priestermangel – Katholikenmangel – Glaubensmangel – Geldmangel – Kindermangel führte auch im Bistum Trier zur Einleitung einer Strukturreform auf allen Ebenen des kirchlichen Lebens. Mit der Zuordnung der Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften in neue Pastorale Räume fand sie im Juni 2007 ihren vorläufigen Abschluss. Jetzt stehen die Gemeinden vor der entscheidenden Frage, wie sie unter den neuen Bedingungen dem Auftrag der Verkündigung des Reiches Gottes gerecht werden können.
Mit einem Einkehr- und Studientag am 17. November 2007 befasste sich der Katholikenrat im Bistum Trier mit dem Thema “Wege der Seelsorge“. Als Referenten standen zur Verfügung: Prof. Dr. Rainer Bucher  Pastoraltheologe der Fakultät Katholische Theologie der Universität Graz) und Pastoralreferentin Inga Schmitt (Fürstenau, Bistum Osnabrück). In der folgenden Dokumentation der Ergebnisse (PDF 200 KB) dieses Studientages gehen wir im ersten Teil auf den Wandel kirchlicher Strukturen ein, der zweite befasst sich mit dem Begriff Seelsorge. Der dritte Abschnitt gibt die Erkenntnisse der Arbeitsgruppen wieder zu der Fragestellung:

  • Was brauchen wir an Seelsorge?
  • Ich bin Seelsorger / Seelsorgerin.
  • Was heißt das?
  • Wie kann jeder Mensch teilhaben?

Mit dieser Veröffentlichung hoffen wir Hilfe und Anregungen geben zu können, damit die geänderten Strukturen der Erneuerung des Glaubens und neuen Wegen der Seelsorge im Bistum Trier dienen.

Weiteres: