Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Beschluss der Vollversammlung vom 23. März 2019

Stellungnahme des Katholikenrates im Bistum Trier zur Bewegung "Freitage für die Zukunft - Fridays for Future"

Unterstützungserklärung „Fridays for Future“

Die Einhaltung aller Komponenten des Pariser Klimaabkommens: Dafür streiken junge Menschen jeden Freitag. Der Katholikenrat erklärt seine Sympathie mit den Schülerinnen und Schülern und Jugendlichen, die in der Bewegung "Freitage für die Zukunft (Fridays for Future)“ weltweit das zögerliche Handeln gegen den Klimawandel anprangern. Seit langem beschäftigen wir uns im Katholikenrat mit dem Klimaschutz und wissen: Neben der Gefahr der Vernichtung der Menschheit und ihrer Lebensgrundlagen durch einen atomaren Krieg ist die menschenge­machte Klimaveränderung die aktuell größte Bedrohung.

Nun melden die sich zu Wort, die viel mehr als wir von den Folgen des Klimawandels betroffen sein werden. Das ist gut so. Die jungen Menschen erinnern uns und machen uns klar: Jetzt besteht noch eine Chance, die Erderwärmung wenigstens zu begrenzen, aber nur, wenn wir sofort handeln. Wir brauchen keine Politiker, die in Berlin ankündigen alles zu tun, damit der Klimawandel begrenzt wird und keine 24 Stunden später sich in Brüssel für die Aufweichung von Grenzwerten einsetzen.

Diese jungen Menschen sind die letzte Generation, die einen katastrophalen irreversiblen Klimawandel mit Dürren, steigenden Meeresspiegeln und verheerenden Stürmen und den daraus entstehenden weltweiten Fluchtbewegungen noch verhindern kann.

Wir sollten sie dabei unterstützen.

Weiteres:

Katholikenrat

Stellungnahmen