Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Donnerstag, 27. Mai 2021

1.700 Jahre „Freier Sonntag“

Koblenzerinnen beteiligen sich an Aktion der Katholischen Arbeitnehmerbewegung

Koblenz/Saarbrücken/Trier – Vor 1.700 Jahren hat Kaiser Konstantin den Sonntag als freien Ruhetag für alle Menschen erhoben. Heute ist er im Deutschen Grundgesetz verankert. Der Diözesanverband der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) macht in diesem Jahr mit unterschiedlichen Aktionen darauf aufmerksam, unter anderem mit einer Sonntags-Picknickdecke. Stoffstücke dafür gestalten auch Besucherinnen des Koblenzer Frauenzimmers.

Die „Sonntagsstücke“ auf 25 mal 25 cm großen Baumwollquadraten zeigen, was den Teilnehmerinnen der freie Sonntag bedeutet, was ohne ihn fehlen würde und sie formulieren individuelle Sonntagsanliegen. Für die Pastoralreferentin Jutta Lehnert ist es selbstverständlich, dass sich das Frauenzimmer an der Aktion der KAB beteiligt. „Es geht um die Rettung des arbeitsfreien Sonntags, der ja mehr und mehr durch Ladenöffnungen und Sondermärkte aufgeweicht wird. Wir brauchen aber einen klaren gemeinsamen Erholungstag in der Woche, ein Aufatmen, das der Gesellschaft und ihrer Entschleunigung dient.“

Die Frauen kommen einzeln zum Nähen in die Florinspfaffengasse 2 oder fertigen die Stücke zu Haus. „Der Sonntag ist für die meisten Frauen der Familientag oder der Tag, der einfach zur freien Verfügung steht, ohne von Erwartungen anderer beladen zu sein“, berichtet Jutta Lehnert als Koordinatorin des Frauenzimmers von Gesprächen mit den Teilnehmerinnen. „Für Frauen, die religiös geprägt sind, ist der Sonntag der Tag der Befreiung von Geschäftemacherei und der Tag des Gebets. der Einkehr und Ruhe, des Genießen und der Dankbarkeit, darum geht es auch. Das sehen auch muslimische Frauen so.“

Die Ausgangsfrage lautet „Was ist der Sonntag für dich?“ Viele Stoffquadrate hat die Gruppe schon gestaltet. Darauf zu sehen ist beispielsweise ein schönes Kleid mit dem Untertitel „Am Sonntag arbeiten wir nicht, am Sonntag machen wir uns fein“ oder ein Ruhekissen, auf dem „Lazy Sunday afternoon“ steht.

Gestaltete Stoffstücke könne noch bis zum 11. Juni an die KAB Trier, Weberbach 71, 54290 Trier geschickt werden.

Der KAB-Aktionstag findet am 3. Juli mit der Präsentation der Picknick-Decke in der Trierer Fußgängerzone statt (wenn es die Corona-Schutzbestimmungen zulassen). Weitere Informationen gibt es im KAB-Büro Trier unter Tel.: 0651-97085, per E-Mail an info(at)kab-trier.de und auf www.kab-trier.de. (jf)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details