Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Montag, 10. Oktober 2022

Abschied und Neuanfang

MusikkircheLive wechselt von Neuwied nach Koblenz

Neuwied/Koblenz – Nach fast sechs Jahren im Neuwieder Stadtteil Block verlegt die MusikkircheLive (MKL) ihren Standort nach Koblenz. Ab Dezember wird der „etwas andere Gottesdienst“ in der Jugendkirche „X-Ground“ gefeiert. Doch vorher gibt es noch einmal die Möglichkeit, die MKL am bekannten Ort (Mittelweg 13) zu erleben und zwar am Sonntag, 16. Oktober um 18 Uhr.

„Wir möchten mit allen bisher Beteiligten feiern, dankbar zurückschauen auf viele erfolgreiche Jahre mit der Erfahrung, dass es neue, zeitgemäße Gottesdienstformen in unserem Bistum gibt und diese auch angenommen werden“, so Margit Ebbecke aus dem MKL-Team. Dieser Abend werde sicherlich emotional und bewegend. „Immerhin ist die MKL hier als Projekt in Kooperation mit dem damaligen Dekanat Rhein-Wied und der Pfarrei Engers-Block in Trägerschaft des Bistums entstanden und hat sich zu einer bistumsweit bekannten Gottesdienstform entwickelt.“ Vor der Pandemie besuchten rund 200 Menschen die musikalischen Gottesdienste. Während der Pandemie hat sich durch Streamings und andere Angebote eine digitale Gemeinde gebildet, die ebenfalls rund 200 Menschen umfasst.

Die Musikrichtung „Pop“ und der Song „You´re the voice“ von John Farnham stehen beim Abschied im Mittelpunkt. Die musikalische Gestaltung übernimmt der Chor „Chorleone“.  Neben spirituellen Momenten besteht die Einladung, sich im Anschluss bei „time & talk“ zu treffen und auszutauschen.

Neues Zuhause gefunden

„Das Projekt läuft zum 31. Dezember aus, sodass die MKL in die sogenannte Regelarbeit überführt werden muss, das heißt, ein neuer Träger wird benötigt“, berichtet Margit Ebbecke aus dem Team. Die MKL suchte daher ein „neues Zuhause“. Die Kinder- und Jugendfachstelle Koblenz mit der Jugendkirche X-Ground stellte sich als idealer Partner dar, wo ab Dezember alle zwei Monate eine MKL stattfinden wird. „Der Standort bietet Räumlichkeiten für Bands, Chorproben und offene Meetings, einen großen Gottesdienstraum, ein Büro mit nötigem Equipment und eine Geschäftsleitung“, erläutert Margit Ebbecke die Wahl. „Wir freuen uns, dass die MKL durch ihren besonderen Gottesdienst mit Pop und Rockmusik das spirituelle Angebot von Koblenz bereichern wird", freut sich Guido Goliasch aus dem Leitungsteam des Pastoralen Raums Koblenz.

Margit Ebbecke nutzt das Abschiednehmen, um sich bei den vielen Engagierten zu bedanken wie beim Neuwieder Oberbürgermeister Jan Einig, Landrat Achim Hallerbach und Caritasdirektor des Verbands Rhein-Wied-Sieg Eberhard Köhler sowie beim Karnevalsverein Heimbach, der Firma APA und allen Akteuren vor Ort in der Pfarrei Engers-Block und aus dem Pastoralen Raum Neuwied für die vielfältige Unterstützung.

Insgesamt gab es 34 MKL-Gottesdienste, darunter drei im Rahmen des Bistumsfests „Heilig-Rock-Tage“ in Trier und sechs, die besonders im Zeichen von karitativen Zwecken standen. Es haben 46 Männer und Frauen moderiert.

Die erste MKL in Koblenz (Moselweißer Straße 37)  findet statt am Sonntag, 4. Dezember um 18 Uhr.

Weitere Informationen zur MKL gibt es auf www.musikkirchelive.de

(jf)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details