Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Donnerstag, 17. Mai 2018

Als Treuhänder ausgezeichnet

Bischof-Stein-Stiftung und Stiftung Menschen in Not erhalten Qualitätssiegel

Trier – Die Bischof-Stein-Stiftung und die Stiftung Menschen in Not im Bistum Trier sind mit dem Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungen des Bundesverbands Deutscher Stiftungen ausgezeichnet worden. Im Rahmen des Deutschen Stiftungstages am 16. Mai in Nürnberg nahmen der geschäftsführende Vorstand Thomas Theis und Stiftungsreferentin Michaela Marx die Urkunden entgegen. Insgesamt 14 Organisationen erhielten das Qualitätssiegel.

Das Qualitätssiegel fördert die Transparenz und Qualität bei der Verwaltung von Treuhandstiftungen. Die Dachstiftungen müssen dafür strenge Vergabekriterien erfüllen und ihre Kompetenz bei der Verwaltung ihrer Treuhandstiftungen unter Beweis stellen – kontrolliert wird das alle drei Jahre durch einen unabhängigen Ausschuss. Überprüft wird unter anderem die Integrität des Treuhänders, die Qualifikation seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Organisation und das Rechnungswesen, Gremien und Kontrollbefugnisse und die Vermögensbewirtschaftung. Ebenfalls spielt eine große Rolle, dass der Stifterwille und die Autonomie der Treuhandstiftung gewährleistet werden. „Eine Treuhandstiftung ist eine besonders flexible Art des Stiftens, aber auch eine besonders schutzbedürftige“, erklärte Dr. Christian Sundermann, Geschäftsführender Direktor des Vergabeausschusses, in Nürnberg. „Die ausgezeichneten Siegelträger sind sich dieser Verantwortung bewusst und bekennen sich zu Transparenz und qualitätsvoller Verwaltung.“ Mit ihrer Arbeit definierten die ausgezeichneten Treuhänder hohe Standards im Markt Stiftungsverwaltung.

„Wir freuen uns sehr über die Verleihung des Qualitätssiegels“, sagte Theis nach der Übergabe der Urkunden. „Wir verstehen uns als eine Stiftungsgemeinschaft und bemühen uns um eine fundierte und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Partnern.“ Derzeit verwalten die in Trier ansässige Bischof-Stein-Stiftung und die Stiftung Menschen in Not 51 Treuhandstiftungen. „Das Qualitätssiegel trägt zur Transparenz im gemeinnützigen Sektor bei“, verdeutlichte Stiftungsreferentin Marx. Es schütze vor unseriösen Geschäftspraktiken, etwa der Vermischung von Interessen der Stiftungen mit Interessen des Treuhänders, Vermögensverlusten wegen hochriskanter Anlageprodukte und dem Verlust der Gemeinnützigkeit wegen unprofessioneller Verwaltung oder dem Risiko vor Vermögensverlusten bei Insolvenz des Treuhänders. So schaffe das Siegel Vertrauen und könne potentiellen Stiftern eine Orientierung bei der Auswahl des geeigneten Treuhänders geben.

Weitere Informationen zu den beiden Dachstiftungen und ihren Treuhandstiftungen gibt es unter: www.stiftungszentrum-trier.de und weitere Informationen zu dem Qualitätssiegel finden sich unter www.stiftungstreuhaender.org

(sb)

Weiteres:

News Details