Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Freitag, 15. März 2019

Auf den Spuren der Heiligen Hildegard von Bingen

Kundige Begleitung durch Pilgerwanderführer

Bad Kreuznach – Im September 2017 wurde der Hildegard von Bingen Pilgerweg offiziell eröffnet. Da es immer wieder Nachfragen von Pilgernden nach einer kundigen Begleitung auf dem Hildegardweg gibt, startete im vergangenen Jahr ein Lehrgang für Pilgerwanderführer, der nun abgeschlossen wurde.

Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Rhein-Hunsrück-Nahe und das Scivias-Institut für Kunst und Spiritualität e. V. führten den Lehrgang durch. Zwölf Absolventinnen und Absolventen erhielten nun ihre Zertifikate im Bildungszentraum St. Hildegard in Bad Kreuznach.

Der gesamte Lehrgang umfasste fünf  Module und eine Pilgerwanderung auf dem gesamten Hildegardweg von Idar-Oberstein bis Eibingen bei Rüdesheim. 

Die Grundlage der Ausbildungsmodule war das von Dr. Annette Esser herausgegebene Pilgerbuch „Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg“.

Zu den Ausbildungsinhalten gehörte neben einer grundlegenden Einführung in die Pilgerbegleitung das Konzept des Weges einschließlich der 32 Informations- und 27 Meditationstafeln entlang der Route, die Beschäftigung und Auseinandersetzung mit den Lebensstationen der Heiligen Hildegard, ihren Visionen, ihrer Frömmigkeit und Spiritualität sowie ihren Einfluss auf Gesellschaft, Papst, Bischöfe und Fürsten des Mittelalters.

Der 136 Kilometer lange Pilgerweg startet in Idar-Oberstein und verläuft entlang der historischen Orte zwischen Nahe und Rhein an denen Hildegard von Bingen gelebt hat.

Kooperationspartner des Kurses waren die Naheland-Touristik, das Schulreferat des Evangelischen Kirchenkreises an Nahe und Glan und die St. Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland e.V.

Die zertifizierten Pilgerbegleiterinnen und Pilgerbegleiter stehen für Anfragen von Einzelpilgern und  Gruppen ab sofort zur Verfügung. Die Frauen und Männer planen zudem eigene Formate und Angebote wie das Pilgern von Menschen mit Beeinträchtigungen.

Weitere Informationen gibt es bei der KEB unter Tel.: 0671-27989 oder per E-Mail an keb.rhein-hunsrueck-nahe(at)bistum-trier.de oder auf www.hildegardweg.eu.

 

Weiteres:

News Details