Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Donnerstag, 17. September 2020

Chagall in Sinzig

Ausstellung in der Pfarrkirche St. Peter beginnt am 18. September

Sinzig – 48 Original-Lithographien des expressionistischen Künstlers Marc Chagall, der als einer der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts gilt, gibt es vom 18. September bis 7. Oktober in der Pfarrkirche St. Peter in Sinzig zu sehen. Die ausgestellten Werke gehören den Zyklen „La bible“ (1956) und „Dessins pour la bible“ (1960) an und thematisieren die Schöpfungsgeschichte sowie zentrale Figuren des Alten Testaments.

Den Startpunkt der Ausstellung bildet eine Vernissage am Freitag, 18. September um 19.52 Uhr, mit einem Grußwort und einführenden Worten von Kaplan Thomas Hufschmidt und Stefanie Manhillen. Den musikalischen Rahmen gestaltet Georg Brinkmann aus Bonn mit Klezmermusik.

Neben diesem Auftakt gibt es weitere Veranstaltungen wie meditative Bildbetrachtungen mit musikalischer Begleitung, Orgelkonzerte oder Abendlobe mit teils pro-minenter Besetzung. So spricht Schwester Dr. Lea Ackermann von der Hilfsorganisation SOLWODI („Solidarity with Women in Distress – Solidarität mit Frauen in Not“) das geistliche Wort zum Abendlob am Samstag, 26. September um 19.52 Uhr. Hier steht der Bildzyklus „Propheten Jesaja, Jeremia und Ezechiel“ im Mittelpunkt.

Zusätzlich gibt es Kunstprojekte, an denen Jugendliche teilnehmen können, oder Führungen durch die Ausstellung. Zur Finissage mit der Präsentation von Gemälden von Jugendlichen am Mittwoch, 7. Oktober um 19.52 Uhr, spricht der Trierer Weihbischof Franz Josef Gebert ein Grußwort.

Die Abendveranstaltungen beginnen immer um „acht vor acht“. „Die Uhrzeit kam zustande, weil es etwas Besonderes sein sollte“, berichtet Kaplan Hufschmidt. „Das springe besser ins Auge als einfach 19.30 Uhr, so die Meinung der eingespannten Ehrenamtlichen“, erklärt er.

Die Ausstellung findet in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Koblenz und dem Haus der offenen Tür (HoT) Sinzig statt.

Bis einschließlich 7. Oktober ist die Ausstellung täglich zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet; der Eintritt ist frei.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ist eine Anmeldung für Vernissage, Finissage, Abendlob, Orgelkonzert und Workshops über die Homepage der Pfarreiengemeinschaft oder per Telefon im Pfarrbüro notwendig. Weitere Termine und Informationen zur Ausstellung gibt es auf www.kath-kirche-sinzig.org oder im Pfarrbüro Sinzig unter Tel.: 02642-97710.

(jf)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details