Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Montag, 10. Oktober 2022

„Der heilige Wendelin – ein Friedensheld“

Wendelinus-Wallfahrtswoche vom 19. bis 25. Oktober gedenkt Menschen in der Ukraine

St. Wendel – Mit einer Eucharistiefeier und der Enthüllung des Schreins des Heiligen Wendelins beginnt am Mittwoch, 19. Oktober, 18 Uhr, die Wendelinus-Wallfahrtswoche in der Pfarrgemeinde St. Wendel. Unter dem Motto „Gott suchen wie St. Wendelin“ sind bis Dienstag, 25. Oktober, die Gläubigen zu Gottesdiensten und Anbetung, zum Pilgern und zur Begegnung eingeladen. Mit den Kollekten aus den Pilgerämtern will die Pfarreiengemeinschaft Geflüchtete aus der Ukraine unterstützen. Die Eröffnungsmesse wird gestaltet vom Chor der Wendelinus-Basilika. Um 19.15 Uhr schließt sich eine eucharistische Anbetung an, die vom Pfarrgemeinderat St. Wendel gestaltet wird.

Uraufführung der "Missa Festiva"

Die einzelnen Wallfahrtstage stehen unter einem besonderen Motto. So liegt am Donnerstag, 20. Oktober, dem Festtag des Heiligen Wendelin, der Fokus auf Menschen mit Behinderung und den Frauengemeinschaften. Der Wallfahrtstag beginnt um 10.30 Uhr mit einem Wortgottesdienst mit den Bewohnern der Lebenshilfe St. Wendel. Um 15 Uhr feiern die Fußwallfahrerinnen der KDFB und der kfd St. Wendel ein Pilgeramt, musikalisch gestaltet von den Kirchenchören St. Anna, Bliesen und Winterbach. Um 16.30 Uhr pilgern die Kommunionskinder von der Wendelinskapelle zur Basilika. Um 20 Uhr wird im Rahmen eines Festkonzertes die „Missa Festiva“ für Chor und Orchester von Thomas Schorr uraufgeführt. Bei diesem Werk handelt es sich um eine Auftragskomposition anlässlich des 250-jährigen Bestehens des Chores der Wendelinus-Basilika. Neben dem Chor der Wendelinus-Basilika wirken an der Aufführung der Kammerchor Resonanz mit sowie Martina Haßdenteufel an der Orgel unter der Leitung von Stefan Klemm.

Festvortrag und Luftballon-Aktion

Unter dem Motto „Der heilige Wendelin – ein Friedensheld“ pilgern am Freitag, 21. Oktober, rund 130 Vorschulkinder der katholischen Kindertagesstätten der Pfarreiengemeinschaft St. Wendel von der Wendelinskapelle zur Basilika. Neben der Begegnung im Cusanushaus und dem Wortgottesdienst, gibt es für sie eine Luftballon-Aktion. Mit gelben und blauen Luftballons wollen die Kinder so für den erhofften Frieden in der Ukraine bitten. Die Kinder malen zuvor auf Karten ein Wendelin-Bild, das ihrer Kreativität und Vorstellung entspricht. Diese Luftballons werden nach dem Gottesdienst (Beginn 11.30 Uhr) auf der Treppe am Westportal der Basilika durch die Kinder in die Luft geschickt. Für alle Karten, die zurück geschickt werden, bekommen die Kinder einen Preis. Auch die Personen, die die Luftballons zurückschicken, erhalten einen Preis. Die Wendelinus Stiftung sponsert die Preise für die Sieger und stellt allen KiTas einen Betrag zur Verfügung.

Den Festvortrag zur Wallfahrt hält ebenfalls am 21. Oktober, um 19.30 Uhr, der Lokalhistoriker Gerd Schmitt aus Alsfassen zum Thema „Die Wappen von Stadt und Pfarrei St. Wendel. Die kuriose Geschichte ihrer Entstehung und Entwicklung vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart“.

Der Samstag 22. Oktober, dient allen Räten der Pfarreiengemeinschaft St. Wendel als Einkehrtag. Dabei wird das Missionarische Team Saarbrücken Impulse zum Thema „Mission bei uns“ geben. Der Wallfahrts-Sonntag gehört der gastgebenden Pfarrgemeinde. Der Wendelinus-Chor gestaltet das Hochamt um 10.45 Uhr mit. Am Abend, 18 Uhr, gastiert die Choral-Schola der Benediktinerabtei Tholey in der Heiligen Messe.

Priester, Ordensleute und die Ehejubilare stehen am Montag 24. Oktober, im Zentrum. Dem Pilgeramt um 10.30 Uhr steht Prof. em Dr. Reinhold Bohlen (Kloster Himmerod) vor. Um 15 Uhr wird das Pilgeramt mit den Ehejubilaren und Einzelsegnungen gefeiert. Die Wallfahrtswoche schließt am Dienstag, 25. Oktober, um 18 Uhr, mit der feierlichen Vesper und Verhüllung des Schreins, musikalisch mitgestaltet mit dem Chor der Wendelinus-Basilika.

„Bei der Planung unserer diesjährigen Wendelinus-Wallfahtswoche bin ich immer noch zurückhaltend, weil wir alle nicht wissen, wie sehr sich die immer noch anhaltende Corona-Pandemie in diesem Herbst auswirken wird“, sagte Pastor Klaus Leist, „die Wallfahrtstage regen uns in den Gottesdiensten, in der Anbetung, in Fußgruppen, im Einkehrtag der Räte, bei Musik und in der Begegnung an, wie Sankt Wendelin Gott zu suchen und ihn für das eigene Leben zu finden.“ Alle Gottesdienste werden online auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft gestreamt, um so jedem die Möglichkeit der Teilnahme zu bieten.

In der Missionshauskirche gibt es montags bis freitags von 15 Uhr bis 16 Uhr die Gelegenheit zur Beichte. Nähere Informationen zu den Gottesdiensten und zum Programm der Wallfahrtswoche gibt es im Internet unter www.pg-wnd.de oder bei der Pfarrgemeinde St. Wendelin, Fruchtmarkt 19, in  St. Wendel, Telefon (0 68 51) 93 97 00, E-Mail: pfarramt@pg-wnd.de.

(red/uk)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details