Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Mittwoch, 10. August 2022

„Die frohe Botschaft begeistert mich!“

Evelyn Finkler wird neue Gemeindereferentin der Pfarreiengemeinschaft Merchweiler

Merchweiler – Wenn nicht jetzt, wann dann, fragte sich Evelyn Finkler kurz vor ihrem 40. Geburtstag und beschloss, sich beruflich neu zu orientieren. „Die Vielfalt am Beruf der Gemeindereferentin hat mich schon während des Studiums gereizt. Wo sonst kann man sich um Menschen aller Altersgruppen kümmern?“, sagt die heute 44-Jährige. Als Lehrerin für Religion und Geschichte an einer Realschule habe sie sich zudem nur im „schulischen Korsett“ bewegen können, als Gemeindereferentin genieße sie nun größere Flexibilität.

In ihrer Heimatpfarrei in Nonnweiler-Primstal ist sie seit langem ehrenamtlich engagiert. Als ausgebildete nebenberufliche Kirchenmusikerin (C-Ausbildung) leitet Evelyn Finkler in ihrer Freizeit den Kirchenchor in St. Barbara Eiweiler und spielt sonntags die Orgel im Gottesdienst in der Kirche Kreuzerhöhung Primstal, zwei Hobbys, die sie auch neben ihrem Beruf beibehalten möchte. Darüber hinaus half sie bei Kinderbibeltagen, den Sternsingern und engagierte sich im Kindergottesdienstkreis. „Das ist das, was ich wirklich gerne mache, warum mache ich es nicht zu meinem Beruf?“, habe sie sich gefragt.

Da sie schon ein Theologiestudium vorweisen konnte, musste sie nur noch ein Jahr lang den pastoraltheologischen Kurs im Würzburger Fernkurs belegen. Die Zeit des Studiums wurde pastoral-praktisch und spirituell vom Bistum Trier begleitet. Nach abgeschlossenem Studium absolvierte die Mutter von zwei heute zehn und 13 Jahre alten Töchtern ihr berufspraktisches Jahr in der Pfarreiengemeinschaft Schillingen, dem sich eine zweijährige Phase als Gemeindeassistentin in der Pfarreiengemeinschaft Merchweiler anschloss. Hier wird sie auch nach der offiziellen Beauftragung bleiben.

Die Corona-Pandemie habe den Berufsstart erschwert, da vieles nicht in Präsenz stattfinden konnte. „Diese Zeit hat vieles verändert, aber hat auch gezeigt, was möglich ist, wenn man kreativ denkt.“ Damit das Gemeindeleben nicht zum Erliegen kam, gab es erstmals eine digitale Firmvorbereitung. „Mit den Kommunionkindern haben wir Stationsgottesdienste in Kleingruppen gefeiert“, sagt Finkler. Um St. Martin coronakonform zu gestalten, organisierte die Pfarreiengemeinschaft eine Martinswoche mit verschiedenen Angeboten wie Laternen-Challenges, Konzerten, Bücherflohmarkt, St. Martins Cinema und Kreativtischen.

Dass die Kirche aufgrund ihrer Skandale gesellschaftlich einen schwierigen Stand hat, erlebt auch Evelyn Finkler in Gesprächen mit ihren Mitmenschen. „Die Skandale müssen aufgearbeitet und die Betroffenen angemessen entschädigt werden“, fordert sie. „Mein Ziel ist es, für Menschen da zu sein, Ihnen etwas Gutes zu tun. Wir müssen schauen, dass wir wieder eine gute Kirche hinbekommen. Denn die frohe Botschaft Jesu, die mich begeistert, bleibt aktuell.“

Am 3. September wird sie gemeinsam mit drei weiteren Gemeindereferentinnen, einem Gemeindereferenten sowie einer Pastoralreferentin und einem Pastoralreferenten im Rahmen eines Gottesdiensts um 9 Uhr im Trierer Dom von Weihbischof Robert Brahm offiziell als Gemeindereferentin beauftragt.

Zur Zeit arbeiten 263 Gemeindereferentinnen und -referenten sowie 203 Pastoralreferentinnen und -referenten mit den Menschen in Pfarreien, Pfarreiengemeinschaften, Dekanaten und Pastoralen Räumen des Bistums; sie engagieren sich für Kinder und Jugendliche, helfen Eltern bei der Weitergabe des Glaubens an die junge Generation, teilen sich weitere pastorale Aufgaben mit den Pfarrern und unterstützen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihren verschiedenen Aufgaben.

Weitere Informationen gibt es unter www.bistum-trier.de/personal/ausbildung-pastoraler-berufe und beim Bistum Trier, Mustorstraße 2, 54290 Trier, Tel. 0651-7105214. E-Mail: herbert.tholl@bistum-trier.de

(uk)

 

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details