Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Dienstag, 15. Februar 2022

Digitale Allianz für Religionsunterricht

Bistum Trier kooperiert mit digitalem Medienguide

Trier/Limburg/Mainz – Seit Januar kooperiert die Schulabteilung des Bistums Trier mit den beiden rheinland-pfälzischen Nachbarbistümern Limburg und Mainz beim digitalen Medienguide für den Religionsunterricht „ru-digital“, kurz RUDI, der im vergangenen Jahr von der Diözese Limburg gestartet wurde.

Die Plattform „ru-digital“ wurde als Pilotprojekt für den Religionsunterricht gegründet und wird von der Redaktion des Limburger Magazins für Religion und Bildung „Eulenfisch“ begleitet und weiterentwickelt. „Um das mediale Angebot weiter offensiv und zügig ausbauen zu können und das religionspädagogische Know-How zu verstärken, sind wir froh, die Nachbardiözesen Trier und Mainz als Kooperationspartner ab sofort an Bord zu haben“, betonen Projektmanager Matthias Cameran und Projektverantwortlicher Martin W. Ramb.

„Mit dieser Kooperation kommen wir als Schulabteilung unserer ureigenen Aufgabe nach, Religionslehrerinnen und Religionslehrer – insbesondere in dieser Zeit vielfältiger Umbrüche – in ihrer Arbeit zu unterstützen. Um weiterhin einen anspruchsvollen Religionsunterricht auf hohem Niveau zu gewährleisten, braucht es zunehmend auch digitale Formate und Plattformen“, beschreibt Patrick Wilhelmy für die Schulabteilung im Bischöflichen Generalvikariat Trier die Intention der Zusammenarbeit. Andreas Günter, Schulamtsdirektor im Kirchendienst (i. K.). im Bistum Mainz, ist davon überzeugt, dass durch die überdiözesane Kooperation mit „ru-digital“ ein Referenzportal für die Planung des katholischen Religionsunterrichts in den Bundesländern Hessen und Rheinland-Pfalz auf die Beine gestellt wird, auf das viele Lehrkräfte schon warten. „Wir gehen konkret von den Lehrplänen aus und suchen zu den verschiedenen Themenbereichen nach passenden relevanten Medien“, erläutert Martin Ramb.

Aktuell bietet RUDI über 1.700 frei verfügbare digitale Qualitätsmedien, die redaktionell mit zentralen Merkmalen gekennzeichnet werden. Über Filterfunktionen werden Lehrplanthemen der Länder Hessen und Rheinland-Pfalz fachdidaktisch wie methodisch ausgewiesen, die Lehrplanthemen des Saarlandes werden demnächst folgen. Im Grunde handelt es sich um eine kuratierte Suchmaschine, die eine genaue unterrichtspraktische Passung und Qualitätsprüfung vornimmt. „So erleichtern und beschleunigen wir die meist aufwendige Medienrecherche für die Lehrkräfte erheblich“, fasst Hubertus Holschbach, Lead Content Manager von „ru-digital“ in Limburg, das Alleinstellungsmerkmal des Medienguides zusammen.

Zu finden ist die Seite unter www.ru-digital.de. (red)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details