Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Montag, 4. Februar 2019

Ein Etappenfest auf dem Weg zum Erwachsenwerden

Weihbischof Peters auf Firmreise im Dekanat Rhein-Wied

Kurtscheid – Panama, Würzburg, Trier, Kurtscheid – lauten die Destinationen des Trierer Weihbischofs Jörg Michael Peters, die er in der vergangenen Woche absolviert hat. Nach dem Weltjugendtag, einer Konferenz und Büroarbeit hat seine Firmreise am 1. Februar durch das Dekanat Rhein-Wied in Kurtscheid begonnen.

In einem Gespräch vor dem Gottesdienst im Jugendheim lernte Peters die Firmbewerberinnen und Firmbewerber kennen, indem sie von ihren Eindrücken der Firmvorbereitung sprachen. Miriam, Julia und Joelle fanden es am schönsten, neue Freunde gefunden und alte Bekannte wiedergetroffen zu haben, die man zuletzt bei der Kommunionsfeier gesehen hat. Anna lobte den „Weg zur Selbstfindung“, den die Jugendlichen während ihrer Vorbereitungszeit gemeinsam mit den sieben Katechetinnen und Katecheten erarbeitet hatten. Es handelte sich dabei um eine Initiative der Diözesanstelle „geistlich leben“ im Bistum Trier mit dem Titel „Dein Weg zählt“. Alle Jugendlichen betonten das gute Zusammensein und das Gemeinschaftsgefühl.

„Die Firmvorbereitung ist keine Prüfung“, sagte Peters, der nach eigenen Angaben etwa 40.000 Menschen das Sakrament gespendet hat. Es sei ein Festtag im Leben der jungen Christinnen und Christen. „Ich merke, eure Vorbereitung hat euch gezeigt, wie das eigene Leben und der Glaube zusammen gehen und wenn das noch Spaß gemacht hat, ist das super!“, betonte Peters, der selbst 1972 das Sakrament empfing. Er riet: „Seid offen für das, was Gott euch schenken will“.

„Heute findet für euch ein Etappenfest auf dem Weg zum Erwachsenwerden statt. Dieses Fest schenkt euch Gott“, begrüßte der Weihbischof die Jugendlichen anschließend in der Pfarrkirche Heiliger Schutzengel. Der Glaube sei eine große Tragkraft und bedeute ein Geschenk für das Leben. Er hoffe, dass die Mädchen und Jungen bestärkt und ermutigt werden, als junge Christinnen und Christen in dieser vielfältig herausfordernden Welt zu leben.

Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von einem Chor unter der Leitung von Peter Uhl. Neben Weihbischof Peters konzelebrierten die Pfarrer Marco Hartmann und Andreas Burg.

Weitere Firmgottesdienste sind vorgesehen: Freitag, 8. Februar, 18 Uhr, Neustadt St. Margarita; Sonntag, 17. Februar, 11 Uhr, Dierdorf St. Clemens; Samstag, 9. März, 18 Uhr und Sonntag, 10. März, 10 Uhr in der Pfarreiengemeinschaft Heimbach-Engers; Samstag, 23. März, 15 Uhr, Irlich St. Peter und Paul und am gleichen Tag um 18 Uhr, Niederbieber St. Bonifatius; Sonntag, 24. März, 10 Uhr, Neuwied St. Matthias; Freitag, 29. März, 18 Uhr, Pfarreiengemeinschaft Linz; Samstag, 30. März, 17 Uhr, Rheinbrohl St. Suitbert; Sonntag, 31. März, 10 Uhr, Pfarreiengemeinschaft Linz; Samstag, 6. April, 18 Uhr und Sonntag, 7. April, 10 Uhr in der Pfarreiengemeinschaft Großmaischeid-Isenburg.

Mehr Infos gibt es beim Dekanatsbüro Rhein-Wied, Telefon 02631-25964. Weitere Angaben zu „Dein Weg zählt“ gibt es hier www.dein-weg-zählt.de

(jf)

Weiteres:

News Details