Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Mittwoch, 24. Oktober 2018

Ein historisches Ereignis

Erstmals trägt ein junger Mann aus Indien den Habit der Franziskanerbrüder

Hausen/Wied – Im Rahmen einer Vesper wurden Bruder Alexander Zabelberg und Bruder Joshy Thomas als „neue“ Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz in der Hausener Kreuzkapelle eingekleidet. Dabei hat mit Bruder Joshy erstmals ein aus Indien stammender junger Mann den Habit der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz erhalten. Für die Gemeinschaft ein historisches Ereignis. Diese Einkleidung ist ein weiterer Schritt zu einer stärker gelebten Internationalität. Mit der Übergabe des Ordensgewands an Bruder Joshy beginnt nun auch äußerlich seine Probezeit zum Übertritt in die Gemeinschaft der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz. Als Novize begibt sich auch Bruder Alexander in die Nachfolge Christi auf dem Weg von Bruder Jakobus Wirth, des Gründers der Ordensgemeinschaft aus Hausen an der Wied.

Zu Beginn des Noviziats erhält jeder Bruder sein Ordensgewand, bestehend aus Habit (Gewand), Skapulier (Überwurf) und Zingulum (Strick). Bis zur Ersten Profess ist das Zingulum glatt, danach werden die drei Knoten als Symbol für die drei Gelübde Armut, Gehorsam und Keuschheit zugefügt. Das zweijährige Noviziat ist die theologische und spirituelle Ausbildungszeit. Diese Zeit dient auch dem Einleben in die neue Lebensform als Franziskanerbruder vom Heiligen Kreuz und der persönlichen Vertiefung des Glaubens.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Bruder Alexander und Bruder Joshy zwei neue Mitbrüder in unserer Gemeinschaft begrüßen dürfen. Für uns ist dies ein großes Geschenk und wir danken Gott, dass er beide Brüder in die Nachfolge unseres Stifters berufen hat“, erklärt Generalsuperior Bruder John Francis Tyrrell. „Wir erbitten Gottes Segen für unsere neuen Mitbrüder und beten um weitere Berufungen. Denn jede Berufung findet in Gott ihren Ursprung und Anfang.“

Weitere Infos zur Ordensgemeinschaft finden Interessierte auf www.franziskanerbrueder.de

(red)

Weiteres:

News Details