Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Mittwoch, 1. Juni 2022

Endlich wieder „Daheim“ fühlen

Aktionstage in der Pfarrei Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler – So langsam kehren viele Bewohner und Bewohnerinnen ins Ahrtal zurück und können Wohnungen und Häuser beziehen. Pfarrer Jörg Meyrer hatte schon im vergangenen Jahr die Vision, genau für diese Situation einen „Segen2Go“ zu entwickeln. Was brauchen die Menschen, um anzukommen? Was hilft ihnen im Alltag und wie kann die Pfarrei sie dabei unterstützen, dass sie sich wieder zu Hause fühlen? Die Antwort auf diese Frage können sich Interessierte unter anderem am Freitag, 3. Juni, während des Pfarrgartenfests von St. Laurentius in Bad Neuenahr-Ahrweiler abholen bzw. dann selbst kreativ werden.

Aufgrund der Vielzahl von Betroffenen stand fest, dass nicht alle Wohnungen und Häuser direkt durch einen Priester eingesegnet werden können. Daher kam die Idee, ein Do-it-yourself-Paket zu entwerfen: einen “Segen2go”. Meyrer möchte den Menschen auf diese Weise ein Stück Heimat geben und den Neuanfang erleichtern. „Die Idee ist, den ‘Segen2go’ nicht einfach in einer Box auszuteilen, sondern in einer Art Solidarität von Haus zu Haus zu überreichen, in einem Miteinander“, so Wilfried Schumacher, Pfarrer im Ruhestand.

Schumacher wurde von Meyrer gefragt, ob er sich vorstellen könnte, diese Idee für die Pfarrei Bad Neuenahr-Ahrweiler umzusetzen. „Im Ritus sollen die Leute den Segen für sich und ihr Haus bzw. ihre Wohnung erbitten. Dabei gibt es die Möglichkeit, dies selbst mithilfe einer kleinen Broschüre durchzuführen oder auch gemeinsam mit Menschen aus der Nachbarschaft. Natürlich besteht auch immer die Option, pastorale Mitarbeitende anzusprechen! “, so Schumacher. Herausgekommen ist nun ein Segenspaket mit unter anderem mit Blumensamen, Weihwasser, einer Kerze, einem Büchlein mit Texten und vielem mehr.

Kreuze selbst gestalten

Zunächst war geplant, noch ein Kreuz aus Olivenholz aus Bethlehem mit in das Paket zu geben. Doch durch eine Begegnung mit Benediktinerbruder Stephan aus Maria Laach und Reinhard Sentis ergab sich die Möglichkeit, Keramikkreuze mit Ton aus der Region in Maria Laach herzustellen. „Warum machen wir nicht eine Aktion daraus?“, so Bruder Stephan. Damit war die Idee für die Aktionstage entflammt. Dazu  sind alle Menschen im Ahrtal eingeladen, ein eigenes Kreuz für die Wohnung bzw. das Haus herzustellen; eine Anmeldung ist nicht nötig.

Die nächsten Aktionstage sind am Freitag, 3. Juni, beim Pfarrgartenfest von St. Laurentius sowie am 24. Juni in Bad Neuenahr-Ahrweiler und am 25. Juni in Heimersheim, jeweils von 15 bis 18 Uhr. Die genauen Orte können im Pfarrbüro erfragt wurden.

Ab dem 24. Juni können auch die Boxen für den “Segen2Go” abgeholt werden.

Weitere Informationen zu den Aktionstagen und den Boxen gibt es im Pfarrbüro der Pfarrei Bad Neuenahr-Ahrweiler unter Tel.: 02641-34737 und auf www.pfarrei-bnaw.de.

(red)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details