Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Dienstag, 10. Mai 2022

Ernste und heitere Themen beim Theo Talk Trier

Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Trier lädt zum Austausch

Trier – In lockerer Runde über Gott und die Welt reden – das ist die Idee hinter der Veranstaltungsreihe Theo Talk der Katholischen Erwachsenenbildung Trier (KEB). Dabei variieren ernste und vergnügliche Themen: Beim letzten Treffen im April referierten Michaela Koller, Referentin für Religionsfreiheit bei der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM), und die pakistanische Menschenrechtsanwältin Aneeqa Anthony über weltweite Aspekte der Christenverfolgung. Beim kommenden Treffen am 16. Mai dreht sich alles um „Trier und sein Bier” mit Domkapitular Dr. Markus Nicolay.

Rückblick: Verfolgung von ethnischen und religiösen Minderheiten in Pakistan

Am 11. April gab Anthony Einblick in ihre Fallarbeit als Menschenrechtsanwältin bei der Organisation „The Voice Society” in Pakistan. In dem südasiatischen Staat ist die Scharia Grundlage der Gesetzgebung; religiöse Minderheiten, zu denen auch die Christen zählen, erführen dort tagtäglich Einschränkungen in ihrer Religionsausübung bis hin zu Verfolgung und Gewalt. „Die Situation wird von Tag zu Tag schlechter”, so Anthony. Anhand von Einzelschicksalen berichtete sie, wie etwa Menschen zur Konversion gezwungen, Nichtregierungsorganisationen eingeschüchtert und Menschen aufgrund angeblicher Gotteslästerung getötet würden. „Allein der Vorwurf der Blasphemie reicht oft schon aus, um verfolgt und mit dem Tode bedroht zu werden.” Im Zuge ihrer Menschenrechtsarbeit erhielt sie selbst bereits mehrere Drohungen und entkam drei Anschlägen nur knapp. 2015 wurde eine Fatwa gegen Anthony erlassen, weshalb sie einige Monate untertauchen musste. Die Stephanus-Stiftung für verfolgte Christen, die von einem Mitglied der IGFM gegründet wurde, verlieh Anthony 2017 den Stephanuspreis für verfolgte Christen wegen ihres Einsatzes für Opfer von Fanatikern. Seit 2008 besteht eine Kooperation zwischen „The Voice Society” und der IGFM.

Nächster Termin: Bierkultur in Trier am 16. Mai, 19 Uhr

Was die römische Tempelanlage im Altbachtal mit Bier zu tun hat, welche Rolle eine Synode in Aachen für die Trierer Trinkkultur spielte, was in der Bibel über Bier und Alkohol geschrieben steht sowie vieles mehr über das Traditionsgetränk Gerstensaft erfahren Interessierte am Montag, 16. Mai, um 19 Uhr im Kegel- und Bowlingcenter Trier-Heiligkreuz, Karlsweg 5, bei „Wein oder Bier in Trier?” mit Pfarrer und Domkapitular sowie Hobbybrauer des Trierer DOMbräus Markus Nicolay. Dazu werden kleine Kostproben einheimischen Gerstensaftes gereicht. Einlass ist ab 18.30 Uhr, um Anmeldung wird gebeten unter keb.trier(at)bistum-trier.de oder 0651-993727-0.

Die KEB-Veranstaltungsreihe Theo Talk im Bistum Trier findet seit 2018 statt und wird von Katharina Zey-Wortmann und Samuel Acloque organisiert und moderiert. Der Eintritt ist frei.

(ih)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details