Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Donnerstag, 18. November 2021

Fake oder Fakt?

Online-Veranstaltungen des Dekanats St. Goar klären über Verschwörungsmythen auf

Trier/St. Goar – Ob in Bezug auf die Mondlandung, Bill Gates oder Corona – Verschwörungstheorien sind so alt wie die Menschheit selbst. Auf den Zahn wird ihnen jeweils donnerstags am 2. und 9. Dezember gefühlt, denn dann heißt es „Fake oder Fakt?“.

Unter diesem Motto veranstalten das Dekanat St. Goar, die Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach und das Adolf-Bender-Zentrum für Demokratie und Menschenrechte in Kooperation mit der Jugendförderung des Rhein-Hunsrück-Kreises zwei digitale Themenabende, in denen Verschwörungserzählungen spielerisch online „ent-deckt“ werden können.

Ein interaktives Online-Aktionsspiel findet am 2. Dezember, von 18.30 bis ca. 21.30 Uhr statt, bei dem Teilnehmende spielerisch an das Thema herangeführt werden. Im Vorfeld der Veranstaltung erhalten sie ein „Verschwörungspaket“, das alle für das Spiel benötigten Materialien bereithält.

Wie man diesen Verschwörungstheorien begegnen und was jede und jeder Einzelne dagegen tun kann, soll in einem Online-Vortrag am 9. Dezember ab 19 Uhr beleuchtet werden. Dazu wird Michael Groß, Referent am Adolf-Bender-Zentrum, über die gesammelten Erfahrungen hinaus aufzeigen, wie Verschwörungserzählungen aufgebaut sind und warum Menschen diese glauben.

Anmelden können sich Jugendliche, Multiplikatoren in der Jugendarbeit und alle Interessierten ab 16 Jahren bis zum 25. November unter www.dekanat-st-goar.de/fakefakt oder per Mail an tobias.petry(at)bistum-trier.de. Die Teilnahme ist kostenlos und auch an nur einem der beiden Themenabenden möglich. Weitere Informationen erteilt Tobias Petry telefonisch unter Tel.: 06742-015815 oder per Mail an tobias.petry(at)bistum-trier.de.

(ia)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details