Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Freitag, 8. Juli 2022

Frust, Trauer, Dankbarkeit und Perspektiven

Einladung zum Ökumenischen Gottesdienst am 15. Juli in Ahrbrück

Ahrbrück – Am 14. und 15. Juli jährt sich die Nacht, in der die Flutkatastrophe Menschenleben zerstört und ganze Regionen verwüstet hat. Aus diesem Anlass möchten die Evangelische Kirche im Rheinland und das Bistum Trier mit einem gemeinsamen Gottesdienst am Freitag, 15. Juli um 16 Uhr auf der Wiese vor der Auferstehungskapelle (Denntalstraße 2) in Ahrbrück ein Zeichen der Hoffnung setzen. Im Gebet soll den Erfahrungen der betroffenen Menschen Raum gegeben werden: Frust und Trauer, aber auch Dankbarkeit für geschehene Hilfe, Solidarität und Perspektiven für die Zukunft.

Der Gedenkfeier stehen Dr. Thorsten Latzel, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann sowie Pfarrerin Claudia Rößling-Marenbach und die Gemeindereferentin Manuela Kremer-Breuer vor.

Neben dieser zentralen geistlichen Veranstaltung am 15. Juli in Ahrbrück sind in den Kirchengemeinden und Pfarreien weitere Gedenkformate in Kooperation mit der Lokalpolitik und den Hilfsorganisationen vor Ort geplant.

Näheres zur Flut gibt es auf www.dasein.bistum-trier.de/handeln/hochwasser.
(jf)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details